Rundblick-Unna » Zwei Seniorinnen in Dortmund beim Straßequeren getötet

Zwei Seniorinnen in Dortmund beim Straßequeren getötet

Zwei tragische Todesmeldungen erreichen uns aus Dortmund. Beim Überqueren der Straße wurde heute Vormittag eine ältere Dame von einem Klein-Lkw erfasst und tödlich verletzt, eine andere Seniorin ist nach einem schweren Unfall am 21. Januar verstorben.

Der tragische Unfall heute um 11 Uhr passierte, als die ältere Frau in der Dortmunder Stadtmitte die Weißenburger Straße in Richtung Gronaustraße überqueren wollte. Dabei erfasste sie ein Klein-Lkw. Die Seniorin erlitt so schwere Verletzungen, dass sie kurz danach im Krankenhaus starb. Der Fahrer des Wagens erlitt einen Schock.

Bereits am 21. Januar war in Eving eine 71jährige Fußgängerin auf der Fahrbahn von einem Auto erfasst worden. Heute teilte die Polizei mit, dass die Seniorin leider im Krankenhaus verstorben ist.

Noch ein weiterer Fußgänger – ein 36jähriger Mann – wurde gestern beim Überqueren der Schützenstraße in der Dortmunder Nordstadt schwer verletzt: Er trat plötzlich zwischen wartenden Pkw und Lkw hindurch auf die Fahrbahn – in dem Moment scherte aber ein Pkw-Fahrer aus, um auf dem linken Fahrstreifen an der Schlange vorbeizufahren und nach links abzubiegen. Dabei erfasste der Wagen den Fußgänger. Der 36Jährige wurde schwer, aber zum Glück nicht lebensgefährlich verletzt.

Kommentare (3)

Kommentieren