Rundblick-Unna » Zwei Schülerteams aus dem Kreis starten beim Roboter-Weltfinale in Katar

Zwei Schülerteams aus dem Kreis starten beim Roboter-Weltfinale in Katar

Auf geht´s nach Katar – zum Weltfinale! Gleich zwei Schülerteams aus dem Kreis Unna – Gesamtschüler aus Lünen und Schwerte – schafften es beim Deutschlandfinale der Welt-Roboter-Olympiade (World Robot Olympiad – WRO) in Dortmund auf Siegerplätze. Damit sind sie für das Welt(!)finale Anfang November im Wüstenstaat Katar qualifiziert. Glückwunsch! Das Team der Peter-Weiss-Gesamtschule Unna (PWG) sicherte sich mit seinem Robotermodell Platz 8.

Sechs Roboter-AGs aus dem Kreis Unna starteten beim Deutschlandfinale in Dortmund, und  mehr als 20 Anwärtern aus ganz Deutschland erreichten gleich zwei Teams aus dem Kreis vordere Plätze: Die „Schollibotics“ der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen schaffte Platz 4, die „Dacil Schwerte“ der Gesamtschule Schwerte Platz 3. Und beide Teams qualifizierten sich fürs Weltfinale Anfang November in Katar.

Die Tickets hierfür nahmen sie bei der Siegerehrung von NRW-Schulministern Sylvia Löhrmann und Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau persönlich entgegen. Löhrmann prämierte gemeinsam mit der Jury die Robotermodelle, bei denen in der Open Category der Bau, das Design und die Programmierung im Mittelpunkt standen.

Auch die vier übrigen Teams des Kreises bewiesen selbstbewusst, dass sie zu den besten Robotertüftlern des Landes gehören: Platz 8 ging an die Peter-Weiss-Gesamtschule Unna, Rang 12 an die Realschule am Stadtpark Schwerte, Platz 13 an die Anne-Frank Gymnasium Werne der 21. Platz ans Schwerter Ruhrtalgymnasium.

Kommentare (3)

Kommentieren