Rundblick-Unna » Zwei Raubüberfälle im Nachbarkreis – alle Täter flüchtig

Zwei Raubüberfälle im Nachbarkreis – alle Täter flüchtig

Einen Straßenraub und einen versuchten bewaffneten Raubüberfall meldet die Kreispolizeibehörde Soest aus Unnas Nachbarschaft. Die insgesamt 5 Täter sind alle flüchtig.

In Wickede-Wimbern, Mendener Straße, überfielen Sonntagfrüh gegen 1 Uhr vier männliche Jugendliche bzw. junge Männer einen 48jährigen Mendener. Die Vier gingen den Mann in Überzahl an und raubten ihm das Handy. Der 48jährige blieb zum Glück unverletzt. Bei den Tätern soll es sich um männliche Personen im Alter von 16-18 Jahren handeln. Sie seien ca. 160cm groß und hätten „ausländisch“ ausgesehen, so das Raubopfer.

In Werl wurde am frühen Freitagabend der Penny-Markt an der Soester Straße überfallen – bzw. versuchte ein bewaffneter Täter sein Glück. Gegen 17:20 Uhr betrat er vermummt den Discounter, zog eine  silberne Handfeuerwaffe und forderte von der Kassiererin die Herausgabe des Bargeldes. Nach einem kurzen Wortwechsel floh der Kriminelle – ohne Bargeld, dies hatte ihm die entschlossene Kassiererin nicht ohne weiteres ausgeliefert.

Der flüchtige verhinderte Räuber ist  ca. 20 – 25 Jahre alt, ca. 160 – 170 cm groß, schwarze Jacke mit Kapuze und Reißverschluss, die Kapuze wurde über den Kopf gezogen, blaue Jeanshose, graues Sweatshirt um das Gesicht gewickelt, dunkle Augenfarbe, eher schlanke Statur, führte eine silberfarbene Schusswaffe. Die umfangreiche Fahndung führte nicht zur Festnahme. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter 02922-91000.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Meine Güte, als ob es zur Tagesordnung gehört.

    Antworten

Kommentieren