Rundblick-Unna » Zwei Kreis-Azubis legten los: Schicke neue Infotafeln fürs Bornekamp- und Bimbergtal

Zwei Kreis-Azubis legten los: Schicke neue Infotafeln fürs Bornekamp- und Bimbergtal

Bornekamptal und Bimbergtal: beide attraktiv für Spaziergänger und demnächst mit Informationstafeln für Wissbegierige ausgestattet. Denn zwei Kreis-Azubis haben sich intensiv mit den beiden Naherholungsgebieten in Unna beschäftigt. „Das Ergebnis kann sich sehen lassen“, lobt die Kreisverwaltung ihre fleißigen Youngster Maximilian Krey und Philipp Schmidt.

„Willkommen im Naherholungsgebiet Bornekamptal“ und „Der Damm im Bimbergtal – Hochwasserschutz für Lünern“: Welche geographischen Besonderheiten es hier wie dort gibt, das steht neben zahlreichem weiteren Wissenswerten auf den beiden Infotafeln. Gestaltet haben sie zwei Auszubildende im Fachbereich Vermessung und Kataster.

Karten und Geländemodelle

Zur Umsetzung nutzten die zwei angehenden Vermessungstechniker das Themenfeld der Geomatik. Diese Kombination aus Geographie und Informatik macht es möglich, die Verhältnisse vor Ort z.B. mit Karten, Luftbildern oder Geländemodellen anschaulich darzustellen.

„Um den von Berechnungen und Gesetzen geprägten Ausbildungsalltag aufzulockern, sollten unsere beiden Auszubildenden ein eigenes Projekt bearbeiten“, berichtet Sebastian Hellmann, der die Nachwuchskräfte bei ihrer Arbeit betreute. „Herausgekommen ist ein Produkt zum Anfassen, das der Allgemeinheit zugutekommt und ein schönes Erfolgserlebnis zum Abschluss ihrer Ausbildung darstellt.“

Projekt mit Außenwirkung

In enger Zusammenarbeit mit Umweltamt Unna, den Stadtbetrieben und der Biologischen Station wurden die beiden Standorte ausgewählt. Nach zwei Infotafeln, die seit Sommer in Bönen stehen, handelt es sich um das zweite erfolgreiche Geomatik-Projekt von Azubis mit Außenwirkung. „Innerhalb kurzer Zeit mussten sich die Auszubildenden in fachfremde Themen einarbeiten, ein Konzept erarbeiten und den Aufbau unter anderem mit Hilfe von Geoinformationssystemen und digitaler Bildbearbeitung entwickeln“, lobt Hellmann. Die Tafeln werden bald an ihren Standorten zu finden sein.

Infotafel 2

Infotafel 3

Hintergrund: Geomatik

Geomatik ist eine junge Fachdisziplin, die sich aus der Geographie und Informatik zusammensetzt. Schwerpunkte sind das Verarbeiten von raumbezogenen Daten und das Erstellen von kartographischen Produkten. Der Kreis Unna bildet derzeit sowohl Vermessungstechniker als auch Geomatiker  aus und bietet jährlich zwei Ausbildungsplätze im Fachbereich Vermessung und Kataster an. Interessierte an der Ausbildung oder einem Schülerpraktikum in diesen Schwerpunkten können weitere Informationen im Fachdienst Zentrale Dienste bei Ausbildungsleiterin Tanja Fityka erfragen: Fon 0 23 03 / 27-21 11, E-Mail: tanja.fityka @kreis-unna .de.

Kommentare (4)

Kommentieren