Rundblick-Unna » Zwei BMW aufgebrochen, zwei gestohlen

Zwei BMW aufgebrochen, zwei gestohlen

BMW-Besitzer – passt auf eure Schätzchen auf Die Wagen sind momentan heiß begehrt – sowohl in Teilen wie im ganzen Stück.

Gestohlen wurde heute Nacht in Selm ein weißer BMW X5; er stand vor einer Haustür an der Hans-Böckler-Straße. An dem Fahrzeug waren zur Tatzeit die amtlichen Kennzeichen UN-OS 1110 angebracht.

In Bergkamen verschwand in der Nacht zu Samstag ein älterer, schwarzer 3er BMW von einem Grundstück Im Grevelnkamp. An dem Fahrzeug waren zur Tatzeit die amtlichen Kennzeichen UN-YJ 712 angebracht.

In derselben Nacht wurde in Schwerte ein weißer BMW X3 am Westhellweg aufgebrochen, de Täter bauten das Navigationsgerät aus. Das gleiche heute Nacht am Rosenweg – dort traf es einen ebenfalls weißen  BMW X5.

Hinweise an die jeweilige Polizeiwache.

Kommentare (4)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Soviel BMW kann es im Ausland doch gar nicht geben, wie hier aufgebrochen und ausgeschlachtet werden.

    Antworten

  • Mike

    |

    Solangsam wird es mehr als peinlich für die Polizei das es keinerlei Fahndungserfolg zu dieser Mega-BMW Serie gibt.
    Sowohl die Teile wie auch ganze Autos müssen ja ausser Landes geschafft werden und werden dort auf dem ausländischen Markt angeboten, da muss es doch möglich sein, Erfolge zu erzielen. Die Teile lösen sich ja nicht in Luft auf.
    Die BMW Werkstätten werden derzeit aus dem Jubeln nicht herauskommen, Umsätze dürften bombastisch sein, ein geklautes Navi kostet je nach Model und Zerstörtung am Auto bis zu 11.000 Euro alles wieder zu reparieren, die Versicherungen dürften die Prämien demnächste sowohl für BMWs aber auch generell in der Regionalklasse massiv erhöhen und das betrifft dann alle Autofahrer in unserer Region :-(

    Antworten

    • petter Uhlenbusch

      |

      „Die BMW Werkstätten werden derzeit aus dem Jubeln nicht herauskommen, Umsätze dürften bombastisch sein“
      Tja Mike, davon könnte ich Dir „ein Lied singen“. Zusätzlich zu dem Ärger der dir entsteht, darf man den Abschlepp-Dienst auch noch selber bezahlen (wie ohne Lenkrad fahren?) BMW-Procar, die machen mit den Aufbrüchen Mega-Umsätze. Dort wir wirklich jede kleinste Kleinigkeit äusserst großzügig mit deiner Versicherung abgerechnet. Die machen wahrlich die Geschäfte ihres Lebens und haben keiner Grund irgendetwas zu ändern. Für die läuft alles bestens :-).. es könnte für alle Zeiten so weiterlaufen… aus deren Sicht…

      Antworten

      • petter Uhlenbusch

        |

        Ja, nur das alleine ist der Grund warum ich nie wieder einen BMW kaufen würde. Der 3er Touring ist kein schlechtes Auto… aber mir des nachts Sorgen zu machen, ob mein Auto auch in der Garage steht…. nee, das tu ich mir in Zukunft nicht mehr an. Ein gewisses Stück an Kapitulation gegenüber dem Verbrechen ist das schon … aber was machen? Hilf dir selbst… ein anderer wird es nicht machen….

        Antworten

Kommentieren