Rundblick-Unna » Zu betrunken, um auszuparken

Zu betrunken, um auszuparken

Und das schon am hellen Nachmittag. Zu betrunken, um seinen Renault auszuparken, war gestern ein 42jähriger Schwerter, der jetzt bis auf Weiteres seinen Führerschein los ist.

Der Mann fiel am schwülwarmen Freitag gegen 16.40 Uhr einer Polizeistreife am Rosenweg auf. Dort versuchte er erfolglos, seinen Renault auszuparken. Selbst zu einem Alkoholtest war der Fahrer nicht mehr in der Lage.

Da er sich, zunächst von der Polizei aus dem Auto beordert, nach dem missratenen Alkotest doch tatsächlich wieder ins Auto setzte und den Motor starten wollte, blieb den Streifenbeamten nur die harte Tour. Sie verfrachteten den Herrn ins Freie, legten ihm Handfesseln an und verfrachteten ihn auf die Wache. Hier wurde der Betrunkene neben einem Pröbchen Blut auch seinen Führerschein los.

Kommentieren