Rundblick-Unna » Zahlreiche unbelehrbare Gaffer bei Verkehrsunfall auf der A1

Zahlreiche unbelehrbare Gaffer bei Verkehrsunfall auf der A1

Sie lernen es einfach nicht … Gestern kam es gegen 15.30 Uhr auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen zwischen Anschlussstelle Schwerte und Unna zu einem Verkehrsunfall mit zwei Sattelzügen. Den Erkenntnissen nach, fuhr ein 56-jähriger Lkw Fahrer aus Teterow in Mecklenburg-Vorpommern im zähfließenden Verkehr auf den Sattelzug eines 30-Jährigen aus Sollstedt auf. Der 56-Jährige wurde im Fahrerhaus eingeklemmt. Er konnte erst nach erheblichen Anstrengungen durch die Feuerwehr geborgen werden. Ein Rettungswagen brachte ihn und den ebenfalls schwer verletzten 30-Jährigen in ein Krankenhaus. Durch Splitterteile wurde zudem ein Pkw beschädigt, der Fahrer verblieb unverletzt.

Es entstand ein Sachschaden von circa 70.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme war die Fahrtrichtung Bremen über eine Stunde komplett gesperrt, und es kam zu erheblichen Verkehrsstörungen.

Ein trauriges Phänomen unserer Zeit zeigte sich auch wieder bei diesem Unfall: Unbelehrbare Gaffer auf der Gegenfahrbahn. Über 20 konnten beweissicher dokumentiert werden. Sie erwartet eine Anzeige. Bleibt zu hoffen, dass sie daraus lernen …

Kommentare (1)

  • Birgit Schauer

    |

    Genau und verursachten damit auch noch einen Stau auf der Gegenfahrbahn. 9km bis Westhofen.
    Das kann gar nicht teuer genug werden.

    Antworten

Kommentieren