Rundblick-Unna » Wohnen und Gewerbe auf früherem Freizeitbad-Areal: CDU fordert Planungsstart

Wohnen und Gewerbe auf früherem Freizeitbad-Areal: CDU fordert Planungsstart

Wohnhäuser und Gewerbe dort, wo die Bürger früher schwammen und sonnenbadeten. Seit über 5 Jahren ist das Freizeitbad in Unna-Massen Geschichte. Die brach liegende Fläche sollte jetzt zügig überplant werden. Das fordert die CDU-Ratsfraktion. Sie beantragt, dass die Stadt für das Areal mit der Überplanung beginnt und es für die Vermarktung als Wohn- und Gewerbefläche vorbereitet.

In der Begründung des kurzen Antrags heißt es:

„Die CDU-Ratsfraktion hat mit Antrag vom 12. 11. 2014 mit der Baulandoffensive die Überplanung des „Hertinger Tores“ sowie der „Anne-Frank-Realschule“ beantragt. In Ergänzung hierzu sollte nun auch das Gebiet des ehemaligen Freizeitbades in Unna-Massen mit insgesamt 27.107 qm überplant und für Wohnbebauung / Gewerbe vorbereitet werden. Hierbei sollte auch das Erbbaupachtgrundstück mit in die Planungsüberlegungen einbezogen werden.

Die kommenden zwei Jahre bieten sich an, die Planungen aufzunehmen und Baurecht zu schaffen.“

 

Kommentare (4)

  • Jama To via Facebook

    |

    Es ist wunderbar! Aber wäre auch wunderbar wenn Wir auch ein Schwimmbad hätten wo Wir auch Schwimmen gehen können und das Eintritt bezahlbar ist! Oder die Mietzins auch bezahlbar wäre!
    Mit höhere Preise wird auch ,,Klassentrennung“ = Kluft zwischen Reich und Arm geschafft!!! Und nicht nur diese Beispiel! Wer von Uns kann sich ein Theater, Kino, geschweige andere Kulturellen Veranstaltungen noch leisten???
    Sogar ein Veranstaltung in der ,,Kirche“ Haus der Armen ist über 8€! Und eine Mensch der von 340 € sein Strom, Kleider, Lebensmittel, Internet, Reparaturen und anderen Kosten kann keine solche Preise zahlen! Oder?

    Antworten

  • Sebastian Tubby via Facebook

    |

    Landesstelle 2.0

    Antworten

  • Mike

    |

    Sehr gut, wir brauchen dringend Wohnraum ansonsten werden die Mieten noch schneller und weiter steigen als eh schon

    Antworten

  • Walter Schlürscheid via Facebook

    |

    Netter und schöner wäre es, wenn wir wieder ein Bad hätten und eine Sauna. Aber die Stadt ist ja soooo arm :-)

    Antworten

Kommentieren