Rundblick-Unna » Wieder zwei Unfälle – mit 3 Verletzten und doppeltem Totalschaden

Wieder zwei Unfälle – mit 3 Verletzten und doppeltem Totalschaden

Schon wieder hat es zweimal gescheppert auf den Straßen im Kreis. Bei Unfällen in Bergkamen und Lünen wurden gestern und am heutigen Morgen insgesamt drei Menschen verletzt, der Sachschaden beträgt fast 35 000 Euro.

In Bergkamen waren am Diebstag auf der Lünener Straße gleich drei Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt. An einer Einmündung hatte sich ein Rückstau in Richtung Lünen gebildet; eine 34 – jährige Mitsubishi-Fahrerin war so freundlich, einen 29 jährigen Fordfahrer auf die Lünener Straße in Richtung Kamen einbiegen zu lassen.

Dummerweise übersah der Fahrer des Ford dabei einen Mercedes – mit einem 76 Jährigen am Steuer. Dessen Beifahrerin erlitt bei dem Zusammenprall leichte Verletzungen. Damit nicht genug, prallte der Ford danach noch gegen den Mitsubishi, dessen Fahrerin ihm kurz zuvor Platz zum Einbiegen gemacht hatte – auch sie wurde verletzt. Die beiden Frauen wurden in die Krankenhäuser Kamen und Lünen eingeliefert. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4500 EUR.

Um 9 Uhr heute Morgen krachte in Selm (Vinnumer Straße) ein Lieferwagen frontal gegen einen Pkw – der Fahrer des Transporters, ein 37jähriger Dortmunder, kam in einer langgezogenen Rechtskurve nach links von seiner Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Wagen einer 51-jährigen Olfenerin. Bei diesem Frontalcrash wurde die Pkw-Fahrerin verletzt – zum Glück nicht schwerwiegend, schreibt die Polizei -, der Gesamtsachschaden ist mit ca.  30 000 Euro allerdings happig: An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die Vinnumer Straße wurde für ca. drei Stunden komplett gesperrt.

 

Kommentare (3)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Meine Güte, passt doch etwas Besser auf Leute!!!

    Antworten

    • Re Gina via Facebook

      |

      die Leute sind offensichtlich mit ihren Gedanken überall….nur nicht im Straßenverkehr. Nur noch Stress, Ärger, Termindruck und Hektik.

      Antworten

  • Re Gina via Facebook

    |

    es ist ja schon beängstigend, was in den letzten Monaten so alles an Unfälle pp. passiert ist…und dann noch überall Überfälle, Mord und Totschlag. Jeden Tag irgendwelche Schreckensmeldungen. :-(

    Antworten

Kommentieren