Rundblick-Unna » Wie in schlechtem Film: Plötzlich stand Einbrecher mit Fleischermesser im Wohnzimmer

Wie in schlechtem Film: Plötzlich stand Einbrecher mit Fleischermesser im Wohnzimmer

„Wie in einem schlechten Film stand plötzlich ein unbekannter Mann im Wohnzimmer und bedrohte die beiden mit einem Fleischermesser“: Zitat aus einem frischen Einbruchsbericht der Dortmunder Polizei. Tatsächlich hat gestern kurz vor Mitternacht ein Einbrecher zwei junge Männer in der eigenen Wohnung im Dortmunder Norden bedroht – doch die beiden überwältigten ihn, und heute wird der polizeibekannte 22jährige Marokkaner dem Haftrichter vorgeführt, berichtet die Dortmunder Polizei.

Gegen 23.55 Uhr hielten sich die beiden Männer im Wohnzimmer ihrer gemeinsamen Wohnung im ersten Obergeschoss auf. Plötzlich, filmreif, stand der Marokkaner vor ihnen und zückte das Fleischermesser. Dieses hatte er kurz zuvor aus einem anderen Zimmer entwendet.

Der Einbrecher, der ebenfalls ziemlich verdutzt ob der Anwesenheit der beiden Bewohner erschien, bedrohte daraufhin den 19 und 20 Jahre alten Mann. Als einer der beiden das Handy nahm, um die Polizei zu alarmieren, schlug der Täter dem jungen Mann das Mobiltelefon aus der Hand. Der zweite Bewohner nutzte daraufhin eine Unaufmerksamkeit des Einbrechers und schlug ihm das Messer aus der Hand. Die beiden Männer überwältigten den Täter und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

„Bei dem Täter handelt es sich um einen polizeibekannten 22-jährigen Marokkaner. Er wird heute dem Haftrichter vorgeführt“, schreibt die Polizeipressestelle abschließend.

Kommentare (6)

Kommentieren