Rundblick-Unna » Wie gewonnen… Führerscheinneuling 55 km/h zu schnell erwischt

Wie gewonnen… Führerscheinneuling 55 km/h zu schnell erwischt

Wie gewonnen, so zerronnen. Das könnte auf den fast noch druckfrischen Führerschein jenes 22 Jährigen zutreffen, der am Dienstagabend in Dortmund-Huckarde (Emscherallee / 70 km/h) in die Laserkontrolle rauschte – mit 129 Stundenkilomtern.  Abzüglich der Toleranzwerte blieben unterm Strich 55 km/h über Soll.

„Pikant in diesem Zusammenhang dürfte sein, dass der 22-Jährige erst seit knapp 7 Monaten im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist“, bemerkt die Dortmunder Polizei zu diesem Fall. Der junge Mann darf sich jetzt mindestens 240 Euro Bußgeld und einem Monat Fahrverbot einrichten – doch auch seine Probezeit dürfte in diesem Zusammenhang eine Rolle spielen…

Kommentare (3)

  • Helmut Brune

    |

    Der wird sichselbst jetzt wohl ziemlich Blöd vorkommen.

    Antworten

  • luenne

    |

    Eigentlich sollte der Führenschein direkt weg sein egal ob in der Probezeit oder nicht.

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

Kommentieren