Rundblick-Unna » Weitere Unfälle in Holzwickede, Selm und Werne

Weitere Unfälle in Holzwickede, Selm und Werne

Am Freitag kam es zu einigen Unfällen, wo es Gott sei dank „nur“ zu leichten Verletzungen kam. Bei einem Auffahrunfall in Holzwickede kam gegen 17.05 Uhr es aber zu erheblichen Sachschaden. Eine 19-jährige PKW-Fahrerin aus Holzwickede musste ihren PKW Subaru Trezia unmittelbar nach dem Abbiegen an der Kreuzung Nordstraße / Stehfenstraße verkehrsbedingt anhalten, um einem Fußgänger da Überqueren der Straße zu ermöglichen. Dieses bemerkte ein ebenfalls abbiegender, 61-jähriger BMW-Fahrer aus Holzwickede zu spät und fuhr auf den bereits stehenden Minivan auf. Hierbei entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 21.000 EUR, der 5er BMW war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Fahrerin des Subaru klagte über Rückenschmerzen und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.

Ebenfalls leichtverletzt endete gestern ein Unfall in Selm. Gegen 18.50 Uhr befuhr ein 20-Jähriger Motorradfahrer aus Selm mit seiner KTM, Typ 1290 den Cappenberger Damm in Richtung Cappenberg. In Höhe der Einmündung Sandweg kam es zu einer Berührung mit einem entgegenkommenden Audi A5. Infolgedessen stürzte der Motorradfahrer – verletzte sich aber nur leicht. Der Fahrer des PKW flüchtete in Fahrtrichtung Südkirchen, kehrte aber noch während der Unfallaufnahme selbständig zum Unfallort zurück und gab sich als Unfallbeteiligter zu erkennen. Es handelt sich hierbei um einen 23-jährigen Mann aus Lünen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 9.000 EUR.

In Werne ging es am Freitag aber auch ohne Fremdeinwirkung … Dort befuhr gegen 18.15 Uhr ein 55-jähriger Radfahrer aus Werne die Straße Holtkamp in Werne. Aus unbekannten Gründen stürzte er hierbei ohne Fremdbeteiligung und zog sich eine leichte Kopfverletzung zu. Er wurde zur weiteren ärztlichen Versorgung mittels Rettungswagen dem Krankenhaus Werne zugeführt. Es entstand kein messbarer Sachschaden.

Kommentieren