Rundblick-Unna » Weitere Einmündungen in Königsborn ab heute gesperrt

Weitere Einmündungen in Königsborn ab heute gesperrt

Baustellenhopping durch Königsborn, nächste Runde. Der Einmündungsbereich Kamener Straße/Wilhelminenstraße/Gadumerstraße bleibt von heute an voraussichtlich eine Woche lang gesperrt, also bis zum 30. August. Das meldet die Kreisstadt Unna.

Im Zuge der Sanierung der Kamener Straße werden die Einmündungen von der B233 zu den betreffenden abzweigenden Straßen nicht mehr zu durchfahren sein. Für Busse bleibt der Weg frei.

Der Verkehr wird wie folgt umgeleitet:
– Wilhelminenstraße: Grillostraße/Hermannstraße
– Gadumerstraße: Effertzstraße/Am Salinengraben.

Auch im weiteren Verlauf der Kamener Straße ist mit Baustellen und halbseitigen Sperrungen zu rechnen. Der Verkehr dort wird über eine Ampelanlage geregelt.

facebook logo

Sabine Krüger Wenn jeder gerne sein Kind ab morgen heile in der Schule wissen möchte, ohne Ma. oder Pa.-Taxis, warum schafft es die Stadt Unna nicht, die Baustellen IN / Anfang der/ den Sommerferien zu eröffnen, bzw. abzuschließen??? Wer plant sowas??? ?

Rundblick Unna Weil es 32 unterschiedliche Baustellen sind, deren Gesamtzeit sich bis Herbst 2017 erstreckt. Wir haben oft darüber berichtet, und die Stadt stellt laufend den aktuellen Stand online. http://rundblick-unna.de/32-sanierungen-auf-unnas…/

Sabine Krüger Komisch, dass mir gerade HEUTE eine neue Im Kern von Uelzen auf dem Weg zur Grundschule auffällt und die auf dem Weg zum GSG in Königsborn ist auch noch recht frisch… ?

Rundblick Unna Die in Uelzen ist eine Tagesbaustelle, dies zum Trost. :-) http://rundblick-unna.de/vollsperrung-auf-uelzener…/

Man folge den Umleitungen in Unnas Osten. Wegen der  Erneuerung einer…
rundblick-unna.de
Jens Jonker die eine baustelle mehr macht den kohl jetzt auch nicht fett,,oder wie hiess der spruch? 😉 😉

Rundblick Unna 😀 Das ist die richtige Einstellung!

Kommentare (2)

  • Maik WOLFF

    |

    Ich freue mich auf den neuen Belag und alle anderen sollten einfach eher Aufstehen ?

    Antworten

  • Ute

    |

    Sehr ‚gut‘ geplant, zumal die Baustelle Friedrich-Ebert-Straße – Afferder-Weg auch noch nicht fertig gestellt ist. War richtig ‚schön‘ der Heimweg, vor allem wenn man als Anwohner keine andere Alternative hat, als diese Strecke zu fahren.

    Antworten

Kommentieren