Rundblick-Unna » „We are the world“: Benefizkonzert für Flüchtlingshilfe in Fröndenberg

„We are the world“: Benefizkonzert für Flüchtlingshilfe in Fröndenberg

Ein Benefizkonzert für die Flüchtlingshilfe in der Stadt hat Fröndenbergs Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe initiiert. Es erklingt an diesem Sonntag (24. Januar) ab 18 Uhr in der Gesamtschule, Im Wiesengrund 7. Das Motto lautet: „We are the world“.

Das Programm hat die Musikschule Fröndenberg gemeinsam mit dem Fröndenberger Musiker Thomas Weber zusammengestellt. „Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches und beschwingtes Musikprogramm“, wirbt die Stadt in ihrer Ankündigung für das Konzert.

Einlass erfolgt ab 17:00 Uhr. Für Getränke und einen Imbiss wird gesorgt sein.

Karten (10,00 € Kinder u. Jugendliche / 15,00 € Erwachsene) gibt es noch am heutigen Samstag im Bücherparadies Kern, Markt 9, ansonsten an der Abendkasse.

Flüchtlinge Asylbewerberheim Altendorf

In der ca. 21000 Einwohner-Stadt Fröndenberg leben derzeit ca. 400 Flüchtlingezumeist dezentral in Wohnungen, aber auch in Pavillons, Sammelunterkünften wie in Altendorf (oben im Bild) sowie in bisher einer Turnhalle (die der Grundschule an der Friedhofstraße). Weitere Unterbringungsmöglichkeiten hat sich die Stadt durch den Kauf des kirchlichen Tagungshauses Oase Stentrop gesichert sowie durch die Anmietung des Schützenhauses an der Graf-Adolf-Straße (gemietet auf drei Jahre). Dort sollen ausschließlich alleinreisende Männer untergebracht werden.

Um die Betreuung der Asylsuchenden kümmert sich in Fröndenberg der Patenschaftskreis.

Kommentare (2)

Kommentieren