Rundblick-Unna » Warnung vor rumänischer Bettlerbande im weißem Sprinter

Warnung vor rumänischer Bettlerbande im weißem Sprinter

Sie klingeln an Haustüren, betteln um Bargeld und spähen – Achtung! – dabei auch Grundstücke aus. Die Polizei warnt vor einer 9köpfigen Reisegruppe aus Rumänien, die in den vergangenen Tagen im benachbarten  Märkischen Kreis aktiv war und nach einer wiederholten Kontrolle dort in unbekannte Richtung weitergezogen ist.

Im ersten gemeldeten Fall klingelte ein Mann rumänischer Herkunft an der Haustür und bettelte um Bargeld, in einem weiteren Fall war es ein augenscheinlich rumänisches Ehepaar, das an einer Haustür nach Arbeit fragte. Das Verhalten kam den Anwohnern verdächtig vor, so dass mehrere Anrufe bei der Polizei eingingen.

Diese stieß bei der Fahndung auf eine 9-köpfige Reisegruppe aus Rumänien, die mit einem weißen Daimler Sprinter (rumänisches Kennzeichen) unterwegs war. Gegenüber den Beamten gaben sie an, auf der Suche nach Arbeit zu sein. Eine Unterkunft in Deutschland hatte keine der Personen.

Nur knapp zwei Stunden nach der Kontrolle durch die Polizei wurde die Gruppe erneut aktiv, wieder erhielt die Polizei Kenntnis von mehreren rumänischen Bettlern. Hier schauten sich nach Zeugenangaben einzelne Personen auch in verdächtiger Weise Wohnhäuser und Grundstücke an. Die Gruppe wurde erneut von der Polizei kontrolliert und fuhr danach davon. Konkrete Hinweise auf Straftaten liegen bisher nicht vor. Die Ermittlungen dauern noch an.

Appell der Polizei: Seien sie wachsam und melden sie verdächtige Feststellungen umgehend der Polizei unter 110 oder bei der örtlichen Polizeiwache.

Kommentieren