Rundblick-Unna » Warnung vor „reisenden Handwerkern“: Rumänische Trupps bieten Dachrinnenreparatur an

Warnung vor „reisenden Handwerkern“: Rumänische Trupps bieten Dachrinnenreparatur an

Zum Schnäppchenpreis eine neue Dachrinne – angeboten von Handwerkern, die spontan vor der Haustür stehen? Bloß nicht. Die Polizei warnt vor reisenden Handwerkern, die ihre Dienste scheinbar zuvorkommend direkt an der Haustür anbieten. Mal sind es Teerkolonnen, mal Dachdecker, die Regenrinnen oder die Dacheindeckung erneuern oder reparieren wollen. In den letzten Tagen wurden zwei Fälle gemeldet, in denen rumänische Arbeiter ihre Dienste zur Erneuerung von Dachrinnen anboten. „Zielgruppe dieser Trupps sind in der Regel ältere Menschen“, warnt die Polizei. Zunächst wird ein geringer Preis vereinbart, nach Abschluss der Arbeiten oft ein wesentlich höherer gefordert.

Und da alle Absprachen mündlich erfolgen, und auch keine schriftlichen Rechnungen vorliegen, ist der Nachweis eines Betrugs oftmals schwierig. Und die Senioren, oft gewissenhaft und leicht zu übertölpeln, zahlen den verlangten (horrenden) Preis leider häufig auch.

Reisende Fake-Handwerker machten vor einigen Wochen auch in Unna-Massen sehr unangenehm von sich reden: Angebliche Dachdecker betrogen gleich zwei ältere Damen in nebeneinander liegenden Häusern mit ihrem skrupellosen Trick um jeweils dreistellige Geldbeträge. Und die Arbeiten führten die angeblichen Profis zudem so schlampig aus, dass die gutgläubigen Seniorinnen nun zudem kostspielige Nachreparaturen am Hals haben.

„Niemals reisende Handwerker in Anspruch nehmen“, rät die Polizei. Denn im Fall einer Reklamation sind die Firmen nicht erreichbar, eine gesetzliche Gewährleistung quasi nicht durchsetzbar. „Vertrauen sie bekannten örtlichen Handwerkern.“

Weitere Informationen bekommen Interessierte bei den Verbraucherschutzzentralen.

Kommentieren