Rundblick-Unna » Warnung vor jugendlichen Spendenbetrügern

Warnung vor jugendlichen Spendenbetrügern

Die Polizei warnt vor grassierendem Spendenbetrug. Seit ca. 2 Wochen häufen sich vor allem in der benachbarten Großstadt Fälle von betrügerischen Spendensammlungen; „als  Tatverdächtige treten ausschließlich rumänische Jugendliche im Alter zwischen 14-17 Jahren in Erscheinung, wobei Mädchen und Jungen wechselseitig beteiligt sind“, schreibt die Dortmunder Polizei in ihrem Aufruf, höchst wachsam zu sein.

Die angeblichen „Spendensammler“ geben vor, für einen guten Zweck Spenden zu sammeln. Als Legitimation zeigen sie häufig ein Schreiben des „Landesverbandes für behinderte und taubstumme Kinder“ vor. Ein solcher Verein existiert nicht.

„Somit ist davon auszugehen, dass die betrügerisch erlangten Gelder durch die Sammler bzw. deren Hintermänner nicht für einen guten, sondern lediglich für eigene Zwecke genutzt werden“, warnt die Polizei. „Spenden Sie diesen Personen kein Geld!“

Bürger, bei denen solche „Spendensammler“ vorstellig werden, melden sich bitte über den polizeilichen Notruf der Polizei 110.

Kommentare (8)

Kommentieren