Rundblick-Unna » Warnung – falsche Dachdecker: Zwei Seniorinnen aus Massen um 2400 € betrogen – Und beide Dächer kaputt

Warnung – falsche Dachdecker: Zwei Seniorinnen aus Massen um 2400 € betrogen – Und beide Dächer kaputt

Akute Warnung vor falschen Dachdeckern, die gestern in Obermassen zwei ältere Damen übelst über den Tisch gezogen haben. Der Nachbar ist hellauf empört: „Diese angeblichen Dachdecker schellen bei alten Leuten an, erzählen ihnen, ihr Dach sei defekt, und üben so lange Druck aus, bis die Leute einer Reparatur zustimmen. Um dann eine gepfefferte Rechnung präsentiert zu bekommen!“

So passiert gestern in Obermassen. Die vermeintlichen Betrüger schellten bei den Seniorinnen an, stellten sich als Dachdecker vor und behaupteten, dass sie bereits auf den jeweiligen Dächern gewesen wären und Schäden festgestellt hätten. Zwar war sich die erste Seniorin zuerst unsicher: Ihr Dach war doch vor zwei Jahren erst gemacht worden… Doch die angeblichen Fachleute redeten jedoch so geschickt auf die alte Dame ein (und übten wohl auch Druck aus, schimpftt der Nachbar), dass sie zustimmte. Und – eine Rechnung von 1200 € präsentiert bekam. Und bezahlte. In bar.

Ihre Nachbarin fiel ebenfalls auf die Betrugsmasche herein – ihre Freundin hatte der Reparatur ja auch zugestimmt, und da dachte sie – oh, dann will ich das lieber auch mal machen lassen… nochmal 1200 € weg.

Das benachbarte Ehepaar erfuhr heute von der Geschichte. Man bat den örtlichen Dachdecker, sich das Ganze einmal anzuschauen. Und der wirkliche Fachmann brachte die Hiobsbotschaft mit von den Dächern herunter: Die unbekannten Betrüger hatten bei ihrer stümperhaften Aktion erheblichen Schaden angerichtet. „Die Herrschaften haben das gesamte Dach mit Betumen eingekleistert und dabei zeitgleich meinen Garten mit Betumen eingesaut – Terassenplatten, Pavillon, Gasgrill“, ärgert sich der Massener. Sein Schaden sei aber noch vergleichsweise gering, „ich bin aber sowas von wütend,  das man die beiden Damen dermaßen überrumpelt und ihnen das Geld aus den Taschen gezogen hat!!“

Beiden Seniorinnen sei der  Vorfall so peinlich, dass sie ihn am liebsten vergessen würden, von einer Anzeige mal ganz abgesehen. „Diesen Part werde ich nun übernehmen“, kündigte der erboste Massener entschlossen ein. Sein Weg führte ihn nach Feierabend direkt zur Polizeidienstelle.“

Natürlich habe er dort schon angerufen, „ich war wohl nicht der erste. Demnach sind die immer noch in Unna und Umgebung unterwegs.“

Perfiderweise missbrauchen die Fake-Dachdecker obendrein den Namen eines richtigen, seriösen Dachdeckerbetriebs: Laubinger. Man findet ihn direkt per google, mit einem fetten Hinweis auf der Webseite, dass der Unternehmensname für Betrügereien missbraucht wird. „Ich habe da direkt angerufen“, berichtet uns der aufmerksame Nachbar aus Massen, „der nette Herr bestätigte, ich sei der 20. Anrufer in dieser Woche. Der gute Mann ist wohl selbst schon tätig geworden, da er sich vor wütenden Anrufern nicht mehr retten kann.“

Eine eindringliche Bitte des Masseners, der diese niederträchtige Betrugsaktion öffentlich gemacht hat. „Ich hoffe, dass das hier ordentlich geklickt/gelesen/geteilt wird. Vieleicht sprecht Ihr eure Eltern/Großeltern ältere Verwandte oder Bekannte einfach mal an bzw. erzählt ihnen davon. Auch wenn permanent vor solchen Dingen gewarnt wird…es funktioniert anscheinend immer noch ……was muss man für ein Mensch sein.. alte Leute um Ihre Rente zu betrügen …“

Kommentare (6)

Kommentieren