Rundblick-Unna » Wann kommt mein Bus? – VKU bietet neues Navi an: Per Smartphone zum Ziel

Wann kommt mein Bus? – VKU bietet neues Navi an: Per Smartphone zum Ziel

Wann kommt „mein“ Bus? Wo muss ich einsteigen? Bin ich im richtigen Bus? Wann erreiche ich meine Haltestelle? Die VKU gibt mit einem BusNavi nun Antwort auf diese und andere Fragen rund um das Busverkehrsnetz im gesamten Kreis.

Nicht nur blinde oder sehbehinderte Menschen, auch „ungeübte“ÖPNV-Nutzer brauchen manchmal Hilfe, um sich bei den Fahrplänen, Haltestellen oder Tarifen zurecht zu finden“, weiß der Landrat des Kreises Unna und VKU-Aufsichtsratsvorsitzende Michael Makiolla. Mit dem BusNavi schafft die VKU nun Abhilfe.

Die ursprünglich für blinde Menschen entwickelte App kommuniziert über eine Bluetooth-Schnittstelle mit dem Bus. Sie kann z.B. zur Haltestelle navigieren, Busverbindungen suchen, die Einfahrt des Busses an der Haltestelle ansagen, die Rollstuhltaste fernbedienen oder auch komplett zum Ziel navigieren.

Das BusNavi ermöglicht es jedem, selbstständiger und unabhängiger im ÖPNV unterwegs zu sein. Makiolla: „Genau das ist das Ziel von JederBus.“ Zu haben ist die App in jedem App-Store.

Weitere Auskunft zum Thema Bus und Bahn gibt es bei der kreisweiten ServiceZentrale fahrtwind unter Telefon 0 800 3 I 50 40 30 (elektronische Fahrplanauskunft, kostenlos) oder 0 180 6 / 50 40 30 (personenbediente Fahrplanauskunft, pro Verbindung: Festnetz 20 ct/ mobil max. 60 ct) oder im Internet www.vku-online.de.

Kommentare (4)

  • Jama To via Facebook

    |

    Hoffentlich auch zwei Hoch Plätze mit dem Behinderte Schild!
    Es gibt Leute die nicht sitzen können, auch nicht mehr aufstehen können von den niedrigen Plätze!
    Diese sind meist sehr oft von jungen Menschen belegt, eine für das Mensch, andere wiederum für ihre Tasche oder Füße!

    Antworten

  • Jama To via Facebook

    |

    Ohne solche Schild, ist oft unmöglich solche Menschen anzusprechen!
    Da bekommt man sofort Antwort!
    Wo steht das geschrieben!
    …..
    Danke das VKU sich darüber Gedanken macht!

    Antworten

  • Lina Lina via Facebook

    |

    Hey ?
    Habt ihr auch schon mitbekommen, dass die Mitarbeiter in den Eiscafés in Unna ihr Trinkgeld nicht behalten dürfen? Es landet alles in den Portemonnaits der Chefs.. Ich für meinen Teil bin entsetzt. Da möchte man der Bedienung für die nette und aufmerksame Umsorgung danken und gibt ein ordentliches Trinkgeld.. Und am Ende darf die Person das gar nicht behalten.. Finde ich persönlich sehr sehr schade und traurig. Immerhin sind es doch die KellnerInnen, die bei der Hitze in der Sonne hin und her rennen und dennoch ein Lächeln auf dem Gesicht haben, während sie uns ein erfrischendes kühles Eis bringen.. ?
    Ich für meinen Teil werde kein Trinkgeld mehr in Eisdielen geben. Den KellnerInnen hätte ich es von Herzen für ihre oft harte Arbeit gegönnt.. Aber wenn am Ende alles bei denen landet, die eh schon mehr als die Bedienungen verdienen.. Dann lieber nicht.

    Antworten

  • Lina Lina via Facebook

    |

    bitte teillen

    Antworten

Kommentieren