Rundblick-Unna » Wahlvolk tröpfelt zur Mono-Bürgermeisterwahl: Beteiligung teils noch einstellig, teils 30 % plus

Wahlvolk tröpfelt zur Mono-Bürgermeisterwahl: Beteiligung teils noch einstellig, teils 30 % plus

Bliebe es allein bei den Briefwählern, dann bliebe die Wahlbeteiligung bei Unnas Mono-Bürgermeisterwahl ohne Personalauswahl einstellig.

4611 der rund 52 200 Wahlberechtigten entschieden sich vorab per Briefwahl – macht knapp 9 Prozent Wahlbeteiligung stadtweit.

Noch ca. drei Stunden sind jetzt die Wahllokale geöffnet. Die Nachfrage nach den laubfroschgrünen Stimmzetteln, auf denen nur „Werner Kolter (SPD): Ja“ oder „Nein“ angekreuzt werden konnte, war bis zum frühen Nachmittag sehr unterschiedlich.

Im kath. Kindergarten St. Martin (Unna-Süd) lag die Wahlbeteiligung gegen 13 Uhr noch bei unter 10 Prozent, besser sah es in der Werner von Siemens-Gesamtschule Königsborn aus: geschätzt deutlich über 10 Prozent, hörte man von dort. Erheblich lebhafter ging (und geht) es dem Vernehmen auf den Dörfern zu, wo aus einigen Wahllokalen schon am Mittag über 30 Prozent (geschätzt) gemeldet wurden.

Wahlbeteiligung Wahl Göldner

„Wahlbeteiligung bis 13.00 Uhr im Wahllokal Kath. Kindergarten St. Martin bei unter 10 %“, postete Klaus Göldner (FLU-Fraktionsvorsitzender) aktuell auf die Facebookseite der FLU. Göldner saß dort bis 13 Uhr als Wahlleiter.

Um Punkt 18 Uhr schließen die Wahllokale, dann beginnt die Auszählung und zugleich die Präsentation der Ergebnisse auf Großleinwand in der Rathaus-Bürgerhalle.

Grüne Stimmzettel

Bitte zugreifen. Bis 18 Uhr können die Wähler noch ihr Votum zur Bürgermeisterfrage abgeben.

 

Kommentare (3)

Kommentieren