Rundblick-Unna » Vom Mustertuch zum Paradekissen: Kostenlose Sonderführung im Museum

Vom Mustertuch zum Paradekissen: Kostenlose Sonderführung im Museum

An diesem Sonntag, 21. Februar, lädt das Hellweg-Museum Unna zur zweiten offenen Führung durch die Sonderausstellung „Vom Mustertuch zum Paradekissen. Sticken in der Mädchenerziehung” ein. Der erste Termin im Januar hatte 55 Stickinteressierte in das Museum gelockt.

Mustertücher vom späten 18. Jahrhundert bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts bilden den roten Faden der Ausstellung. Das Spektrum der mehr als 140 Objekte reicht von Stickutensilien und einem biedermeierlichen Nähtisch über eine breite Palette bestickter Textilien bis hin zu Vorlagenbüchern und Anschauungsmaterialien des Handarbeitsunterrichts.
Beim Rundgang gibt Ausstellungskuratorin Petra Watermann M.A. interessante Einblicke in die Welt der Stickerei und erläutert, welche Bedeutung Sticken und andere Handarbeiten im Rahmen der weiblichen Sozialisation hatten.

Das etwa einstündige Museumsgespräch beginnt um 15 Uhr.
Eintritt und Führung sind kostenfrei.

Kommentieren