Rundblick-Unna » Volltrunkener Punker (24) prahlte mit über 40 cm langer Machete

Volltrunkener Punker (24) prahlte mit über 40 cm langer Machete

Dass am Dortmunder Hauptbahnhof öfter mal Zeitgenossen mit Waffen herumlaufen, ist leidlich bekannt, doch dieser Fall hat mal Seltenheitswert. Ein volltrunkener junger Punker hatte eine über 40 Zentimeter (!) lange Machete dabei. Er war mit 2,38 Promille alkoholisiert.

Der 24Jährige fiel der Polizei am Donnerstagabend in einer Gruppe der Alkoholikerszene vom Hauptbahnhof auf. Dort hob der junge Mann mehrmals einen blitzenden Gegenstand in die Höhe. Der schien auf die Umstehenden ziemlichen Eindruck zu machen. Die Beamten gingen nachsehen – und entdeckten diese fast einen halben Meter lange Machete.

Sofort wurde die gefährliche Waffe sichergestellt und der „Macheten-Mann“ zur Wache gebracht. Dort ergab ein Atemalkoholtest, dass er mit 2,38 Promille erheblich alkoholisiert war.

Ohne Machete, jedoch mit der Erkenntnis über die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz reicher verließ der polizeibekannte Punker die Bundespolizeiwache wieder.

Machete

Kommentare (10)

Kommentieren