Rundblick-Unna » Vollsperrung der B236-Auffahrt nach Lkw-Unfall auf A2 – 2 Folgeunfälle

Vollsperrung der B236-Auffahrt nach Lkw-Unfall auf A2 – 2 Folgeunfälle

Nach einem Lkw-Unfall am frühen Morgen auf der A2 (Richtung Hannover) mussten die Zufahrten zur B 236 voll gesperrt werden. Im Stau passierte kurz danach ein weiterer Unfall und noch ein dritter einige Kilometer weiter. Nach bisherigen Erkenntnissen gibt es einen Verletzten.

Ein Lkw-Fahrer aus Werne war kurz vor 2 Uhr auf der A2 in Richtung Hannover unterwegs und geriet an der Anschlussstelle Dortmund-Nordost aus bislang unklarem Grund nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort durchbrach das Fahrzeug die Schutzplanke zwischen dem rechten Fahrstreifen und der Parallelfahrbahn in Richtung B 236 und kippte um. Bei dem Unfall rissen die Dieseltanks des Lkw auf, Diesel lief auf die Fahrtbahn. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt.

Wegen der aufwändigen Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen sperrte die Polizei die Anschlussstelle Dortmund-Nordost komplett. „Die Zufahrt zur B 236 ist weder in Fahrtrichtung Lünen noch in Richtung Schwerte möglich“, schrieb die Pressestelle in einer Erstmeldung um 7.40Uhr. „Die Hauptfahrbahn ist auf zwei Fahrstreifen verengt. Die Sperrung wird voraussichtlich noch den ganzen Tag lang andauern. Der Verkehr staut sich an der Stelle bereits auf mindestens zehn Kilometern. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.“

Zwei Folgeunfälle meldet die Polizei auch noch:

Im Stau krachten ein  weiterer Laster und ein Pkw aufeinander, dabei wurde jedoch niemand verletzt. Zudem kam es in Höhe der Anschlussstelle Castrop-Rauxel / Henrichenburg gegen 6.45 Uhr zu einem dritten Unfall – einem Auffahrunfall – wieder zwischen einem Lkw und einem Pkw. Dabei wurde eine Person nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt.

Kommentare (1)

Kommentieren