Rundblick-Unna » Volksbankeinbruch in Hamm: Schon 4 Tage nach der Tat gibt´s Bilder

Volksbankeinbruch in Hamm: Schon 4 Tage nach der Tat gibt´s Bilder

Manchmal geht es offenbar rasend schnell. Bereits vier Tage (! – nicht Monate) nach der Tat gibt´s eine Öffentlichkeitsfahndung mit Fahndungsbildern.

Vermutlich hat der Herr hier auf den Bilder hohe Beute gemacht, als er am Montag in die Volksbank an der Bismarckstraße in Hamm einbrach. Er drang um 22.10 Uhr in den Schalterraum ein, hebelte mit einem Brecheisen und einem Schraubendreher mehrere Schließfächer auf und erbeutete ein Sparbuch, Schmuck und Bargeld.

Das Amtsgericht Hamm hat die Veröffentlichung der Fotos aus der Überwachungskamera angeordnet. Der Unbekannte ist zirka 35 bis 40 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß. Er trug eine grau-schwarze Mütze, eine graue Steppweste, einen schwarzen Pullover, dunkelblaue Jeans und braune Schuhe.

Wer den Verdächtigen kennt oder Hinweise zu ihm geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 zu melden:

Fahndung Volksbankeinbruch Hamm Fahndung Volksbankeinbruch Hamm II

Kommentare (13)

  • Mike

    |

    Das ist jetzt aber interessant, man kommt sich vor wie in einer Zweiklassengesellschaft, ist der Geschädigte wie hier eine Bank geht es aufeinmal ganz schnell mit den Bildern…

    Antworten

  • Ines Petzold via Facebook

    |

    Er haette sich noch nen Tuch vors Gesicht machen sollen …so hat er ja guten Wiedererkennungswert :) Cyrano de Bergerac laesst gruessen … 😉
    Bin gespannt, ob der erwischt wird :)

    Antworten

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Vielleicht hat man sich bei den Gerichten darauf besonnen, dass es erfolgreicher ist, wenn solche Bilder so Schnell wie Möglich veröffentlicht. *Ironie aus*

    Antworten

  • petter Uhlenbusch

    |

    Wenn man denen es so leicht macht… unglaublich wie wenig sich Banken und Sparkassen absichern… das sieht jedenfalls aus wie ein „Sonntags-Spaziergang“ :-)
    … und nachher wir der noch über Facebook als „Model“ für Arbeitskleidung gesucht … Haha

    Antworten

    • petter Uhlenbusch

      |

      … achso.. zu Hause bei mir, da muss man nur die Haustür nach Einschalten der Alarmanlage öffnen, dann gibt es richtig lauten, verstörenden Sound,. ist das bei denen nicht so?

      Antworten

      • petter Uhlenbusch

        |

        … und jeder, der da bissken „Schwarzgeld“ oder nicht angemeldete Preziosen dort gebunkert hatte… naja…C’est la vie… 😉 es kommen neue Tage.

        Antworten

Kommentieren