Rundblick-Unna » Viel Kultur an Karneval: Fotografie, Rock im Kunstraum, Shakespeare und ein Mitmachtisch

Viel Kultur an Karneval: Fotografie, Rock im Kunstraum, Shakespeare und ein Mitmachtisch

Kultur kommt an diesem Karnevalswochenende in Unna nicht unter die Räder: Mehrere Veranstaltungen zogen und ziehen Besucher an.

Im Zentrum für Information und Bildung (ZiB)  eröffnete der VHS-Fachbereich „Fotografie“ am Freitag eine weitere Ausstellung mit sehenswerten Aufnahmen.

Danach wurde es ein paar Gehminuten weiter im Kunstraum Unna an der Hertinger Straße (im Bild) rockig: Zwischen den zahlreichen Bildern und Skulpturen trat die Dortmunder Rock- und Bluesband „Blue on Black“ auf. Die Musiker begeisterten die Besucher mit klasse gespielten Oldies: „Mama told me not to come“ von Three Dog Night, „When I`m dead and gone“ von Mcguiness Flint bis hin zu „Handle with care“ von den Traveling Wilburys.

„Ein wirklich tolles Konzert in einer einzigartigen Umgebung“, schwärmte Vizebürgermeister Frank-Holger Weber (CDU), der den Abend als Privatier genoss. „Mein Dank gilt hier Ilona Hetmann und ihren Mitstreiterinnen und -streitern, die immer wieder tolle Events im Kunstraum organisieren.“

Narrenschiff Der Widerspenstigen Zähmung

Das Theater Narrenschiff feierte am Samstagabend eine umjubelte Premiere der Shakespeare-Komödie „Der Widerspenstigen Zähmung“, Inszenierung und Regie Judith Binias. Die äußerst spaßige Aufführung passte mit dem karnevalesk anmutenden Outfit der sechs Darsteller perfekt ins Wochenende, alle (!) Vorstellungen im Februar sind bereits ausverkauft. Für den Mai gibt´s aber noch Karten. Rezension folgt.

Identity 5 (4)

Und im arthaus:nowodworski praktisch gleich um die Ecke auf der Massener Straße steigt schließlich an diesem Sonntag ebenfalls noch ein Event: die Eröffnung der neuen Rauminstallation „Identity“ (ein leuchtender, interaktiver Tisch – siehe separater Bericht).  14 bis 17 Uhr, Massener Str. 24.

Kommentieren