Rundblick-Unna » Versuchter Raub auf Tanke in Werne: Bewaffneter „Masken-Mann“ flieht – Zeuge spurtet ihm nach

Versuchter Raub auf Tanke in Werne: Bewaffneter „Masken-Mann“ flieht – Zeuge spurtet ihm nach

Ein bewaffneter und schwarz maskierter Mann hat gestern am späten Abend versucht, eine Tankstelle in Werne zu überfallen. Ein Zeuge spurtete ihm noch hinterher, verlor ihn aber aus den Augen.

Der Täter trat gegen 22 Uhr in den Verkaufsraum der Markant-Tankstelle an der Horster Straße, legte einen Jutebeutel auf den Tresen und sagte: „Ich brauche Geld.“ Eine schwarze Pistole in seiner Hand unterstrich seine Aussage.

Die Kassiererin bewahrte Nerven, erwiderte ihrem Gegenüber, sie könnte ihm kein Bargeld geben. In diesem Moment fuhr ein Pkw vor. Worauf sich der Maskierte umdrehte und eilig mitsamt Jutebeutel das Tankstellengelände verließ.

Der aufmerksame Pkw-Fahrer bemerkte aber, dass hier etwas komisch war, und spurtete sofort dem Flüchtenden hinterher. Bis zu einem kleinen Fußweg in Richtung Baugebiet Nath rannte er ihm nach, dort verlor sich die Spur des Täters.

Der Gesuchte ist ca. 20 bis 22 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schlank, sprach akzentfrei Deutsch, bekleidet mit schwarzem Kapuzenpullover, dunkelgrauer Jogginghose mit Schriftzug auf dem linken Hosenbein, schwarzen Handschuhen, maskiert mit einer schwarzen Maske mit Sehschlitzen, bewaffnet mit einer schwarzen Pistole mit goldenen Verzierungen am Schlitten.

Hinweise nimmt die Polizei in Werne unter der Rufnummer 02389/921-3420 oder 921-0 entgegen.

Kommentieren