Rundblick-Unna » Vermutlich EM-Freudenböller setzt Hecke und fast noch Haus in Brand

Vermutlich EM-Freudenböller setzt Hecke und fast noch Haus in Brand

Vermutlich ein freudentrunken abgeschossener EM-Siegesböller hat heute Nacht in Massen-Nord eine große Hecke und fast noch das dazugehörige Haus in Brand gesetzt.

Ein Anwohner berichtete uns von Feueralarm gegen 0.30 Uhr. Tatsächlich ging der Alarm um 0.15 ein, berichtete uns auf Nachfrage die Polizeileitstelle Unna. Eine Koniferenhecke, laut Polizei sechs Meter hoch, war an der Buderusstraße in Brand geraten. Die Flammen und der Ruß beschädigten auch zwei Rolläden und ein Fenster des angrenzenden Wohnhauses.

Das Haus blieb bewohnbar, Menschen kamen nicht zu Schaden, erklärt die Polizei beruhigend.

Aber: Wenn wirklich ein Feuwerkskörper die Koniferen in Brand gesetzt hat (wonach es aussieht), ist das ein nachhaltiger Grund mehr, eindringlich vor solchen leichtsinnig durch die Gegend geschossenen Böllern zu warnen. Ganz davon abgesehen, dass es verboten ist – außer an den wenigen Tagen um den Jahreswechsel. 

 

Kommentare (6)

Kommentieren