Rundblick-Unna » Vandalismus in Unna: CDU diskutiert am 20. 8. mit Bürgern und Landtagspolitiker

Vandalismus in Unna: CDU diskutiert am 20. 8. mit Bürgern und Landtagspolitiker

Schmierereien, umgeknickte Straßenschilder, umgekippte Blumenkübel, eingeschlagene Schaufenster: Den grassierenden Vandalismus in der Unnaer Innenstadt will die CDU Oberstadt jetzt wie zugesagt in einer Bürgerversammlung diskutieren. Termin: Donnerstag, 20. August, ab 19 Uhr im Hotel Katharinen Hof. Jeder interessierte Bürger ist willkommen, schreibt Ortsunions-Vorsitzender Carsten Morgenthal in seiner Einladung vom heutigen Morgen.

Hegemann Lothar

Lothar Hegemann.

Als Gesprächspartner zu Gast: Lothar Hegemann (CDU), Mitglied des Innenausschusses des NRW-Landtages. Die Kreispolizeibehörde selbst wird nicht an diesem Termin teilnehmen, weil, so bekam die CDU bei ihrer ersten Anfrage mitgeteilt, bis zum 13. September noch Bürgermeisterwahlkampf herrscht. In dieser Phase sind die Staatsbediensteten per innenministerieller Weisung zur Neutralität verpflichtet und dürfen nicht an politischen Veranstaltungen teilnehmen.

Vandalismus Refugio

Umgekippte Blumenkübel…

Vandalismus umgekippte Schilder (1)

… umgeknickte Straßenschilder….

Vandalismus Dixieklo

.. ein abgefackeltes Dixie-Klo…

Vandalismus Bauzaun

… 60 Meter Bauzaun einfach umgekippt.

Die Oberstadt-CDU will sich dadurch aber nicht von ihren Bürgerversammlungsplänen abbringen lassen. Sie zählt in ihrer Einladung zum Abend mit Lothar Hegemann noch einmal auf, was unrühmlich bisher geschah. Bilder siehe oben.

Kaum ein Wochenende in der letzten Zeit sei in Unna ohne mutwillig beschädigte Verkehrszeichen, ruinierte Pflanzbeete, umgekippte Bauzäune etc. verstrichen. „Wer
Vandalismus, Graffiti, Verwahrlosungen oder Belästigungen erlebt, fühlt sich nicht sicher“, schreiben die Christdemokraten. „Diese Erscheinungen sind oft Anfangspunkte für Kriminalität.Was können wir dagegen tun? Was darf von der Polizei erwartet werden? – Diskutieren Sie mit“, lädt die CDU ein, „bringen Sie Ihre Vorschläge ein. Oder teilen Sie uns Ihre Sorgen mit.“

Die öffentliche Bürgerversammlung beginnt am 20. August, einen Donnerstag, um 19 Uhr im Katharinen Hof, Bahnhofstraße 49. Den Fragen der Besucher stellen sich Landtagspolitiker Hegemann sowie die CDU-Ratsvertreterinnen und Ratsvertreter aus der Oberstadt.

Kommentieren