Rundblick-Unna » Unterricht in internationalen Klassen: Berufsschulen fordern Hilfe vom Land

Unterricht in internationalen Klassen: Berufsschulen fordern Hilfe vom Land

Mehr Schulsozialarbeiter und Fortbildungen für Berufsschullehrer verlangt die Berufsschullehrer-Gewerkschaft. Ihr NRW-Landesvorsitzender Wilhelm Schröder fordert,  dass das Land den Unterricht für Asylbewerber an den Berufskollegs finanziell unterstützen müsse.

Denn der größte Teil der unbegleiteten Jugendlichen, die derzeit nach NRW kommen oder schon hier sind, werde ein Berufskolleg besuchen. Auch in Unna leben momentan ca. 50 minderjährige Zugewanderte, um die sich das Jugendamt zu kümmern hat.

Da der Großteil dieser jungen Menschen eine Berufsschule besuchen wird, fordert die Gewerkschaft vom Schulministerium u. a. mehr Personal (Lehrkräfte generell und Sozialarbeiter) sowie spezielle Fortbildungen für solche Lehrkräfte, die internationale Klassen unterrichten.

 

Kommentare (2)

Kommentieren