Rundblick-Unna » Unternehmer im eigenen Haus brutal überfallen, verletzt und ausgeraubt

Unternehmer im eigenen Haus brutal überfallen, verletzt und ausgeraubt

Er wird wachgeprügelt, hört drohendes Gebrüll und sieht ein blitzendes Messer vor sich. In seinem eigenen Haus ist kurz vor Mitternacht ein Autohausbesitzer im Hochsauerland brutal überfallen worden. Zwei mit Sturmhauben maskierte Täter brachten durch ein Kellerfenster bei dem Autohausbesitzer in Winterberg ein. Der 55-Jährige war allein im Haus, schlief in einem Zimmer des Erdgeschosses. Schockartig wurde er geweckt, als plötzlich auf ihn eingeprügelt wurde.

Durch weitere Schläge und ein Messer, das dem Mann schmerzhaft an den Hals gedrückt wurde, zwangen die Räuber ihr geschocktes Opfer dazu, zielgerichtet den Haustresor im Keller zu öffnen. Daraus entwendeten die Täter  ca. 40 hochwertigste  Armbanduhren.

Die Räuber fesselten danach das leicht verletzte Opfer, verschlossen den Mund mit einem Knebel und flüchteten. Der 55-Jährige konnte später eine Tür des Kellers öffnen und rief um Hilfe, nachdem er sich des Knebels entledigte.

Die bisherige Fahndung führte noch nicht zum Ergreifen der Täter. Die Ermittlungen der Kripo dauern an.

Kommentare (6)

Kommentieren