Rundblick-Unna » Unnaerin (19) zeigt sexuelle Nötigung an

Unnaerin (19) zeigt sexuelle Nötigung an

Ein weiterer Fall von sexueller Nötigung liegt der Kreispolizeibehörde Unna vor. Eine 19jährige Unnaerin hat am gestrigen Abend Anzeige gegen zwei unbekannte Männer erstattet. Sie sei am Mittag gegen 12 Uhr auf der Hansastraße in Höhe Hausnummer 120 plötzlich von zwei Fremden verfolgt und angefasst worden.

Einer soll ihr ans Gesäß gefasst haben, der zweite habe versucht, sie in ein angrenzendes Gebüsch zu zerren. Die junge Frau konnte sich losreißen und davonlaufen. Die Männer seien ihr nicht gefolgt.

Sie beschrieb die Täter wie folgt: 1. Täter: etwa 190 cm groß, stabile Figur, schwarze kurze Haare, bekleidet mit einer schwarzen Jacke. 2. Täter: ebenfalls etwa 190 cm groß, schlank, schwarze kurze Haare, bekleidet mit schwarzer Jacke und dunkelblauem Schal. Die Täter könnten nach ihren Angabe arabischer Herkunft gewesen sein.

Wer kann Angaben zu dem geschilderten Sachverhalt oder den beschriebenen Tätern machen? Hinweise bitte an die Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303 921 3120 oder 921 0.

Kommentare (46)

  • Monika Boenigk via Facebook

    |

    Wann hört das endlich auf man schickt sie doch wieder zurück man traut sich ja schon nicht mehr auf die Straße

    Antworten

  • Diana Rapillus via Facebook

    |

    Beate Lüttecken

    Antworten

  • Raphael Bolte via Facebook

    |

    Vielleicht bewegen sich die Herrn Beamten mal mit dem Opfer in die EAE. Bin ja kein Polizist, aber ich kann um die Ecke denken!

    Antworten

  • Sabine Neuhaus via Facebook

    |

    Ich hoffe das es dem Opfer gut geht und jetzt nicht eine Massenpanik los bricht oder Trittbrettfahrer unterwegs sind! ?

    Antworten

  • Stephan He via Facebook

    |

    Frauen müssen sich bewaffnen um sich wehren so können!!!
    Und das in einem Land wie Deutschland nur weil die Politik versagt…

    Antworten

  • Birgit Schmidt via Facebook

    |

    wir gehen schon lange nicht mehr abends raus,wird immer schlimmer alles,anstelle die mal direkt auszuweisen,nein da wird inhaftiert und wieder laufen gelassen,indem sie dann alles so weitermachen wir gehabt.Da machen es andre Länder richtig,wer nicht will,sofort raus.Noch besser wäre diejenigen die aus sicheren Gebieten kommen,gar nicht erst reinzulassen.So schwer kann das doch nicht sein.

    Antworten

  • Maike Bielemeyer via Facebook

    |

    Vanessa Alexandra Hoose

    Antworten

    • Vanessa Alexandra Hoose via Facebook

      |

      Kann echt nicht wahr sein. – lebe ich in der Bronx ?

      Antworten

      • Mike

        |

        Nein, aber die kriminellen Leute werden hier hin importiert :-(
        Leider kommen nicht nur „echte“ Flüchtlinge sondern eben auch Kriminelle.

        Antworten

  • Christopher Cayler via Facebook

    |

    Und es stehen immer noch Leute am Bahnhof und klatschen 😀 wie dumm doch Deutschland nur ist glaubt ihr echt wenn sich die meisten Männer in arabischen Ländern an Frauen vergehen und sie vergewaltigen und das da zum Tagesbild gehört das die es hier dann sein lassen ? Nein es wird schlimmer weil sie merken Sie haben Immunität von der Politik

    Antworten

  • Anja Baucza via Facebook

    |

    Rafael Rennack

    Antworten

  • Michael Weber via Facebook

    |

    Raus mit Ihnen – wer sich nicht an unsere Gesetze hält hat hier nix zu suchen

    Antworten

  • Vera Kuley via Facebook

    |

  • Sascha Krieg

    |

    Ich sag es ja immer wieder!Selbstjustiz,anders geht es doch nicht mehr!!!
    Packen die auch nur einmal meine Frau oder meine Kinder an, werde ich zur Bestie, und stelle die Kalt!!!

    Antworten

  • petter Uhlenbusch

    |

    Die Horde ist ausser Rand und Band! Wer will da noch unterscheiden zwischen „Gut und Böse“? Meiner Meinung nach gibt es nur eine Lösung: Ab nach Hause! Wie soll das weitergehen? Können Frauen hier in Deutschland nur noch mit „Bauchschmerzen“ auf die Strasse gehen? Wo bleiben Leute wie Makiolla? Sind die untergetaucht? Sonst doch immer in der ersten Reihe.

    Antworten

    • Mike

      |

      Ein Statement von Makiolla wäre wirklich mal interessant, wenn das so weitergeht können Frauen nur noch mit Begleitschutz auf die Straße :-(
      Frau Merkel sagte ja auch es wird hart durchgegriffen, bisher ist davon nichts zu sehen, wenn ich das richtig sehe derzeit quasi in der Ecke über welchen Rundblick berichtet quasi ein Übergriff auf eine Frau pro Tag, das ist unerträglich.

      Antworten

    • Sabine Neuhaus via Facebook

      |

      Sollten Frauen ab 21 Uhr nicht mehr raus dürfen? Ist ja auch keine Lösung. Ich gehe seitdem ich 18 bin raus (alleine oder nicht) und das ist schon ne ganze Ecke! Und ich werde mich von den Pennern nicht davon abhalten lassen! Und falls doch was passiert, wehre ich mich bis zum geht nicht mehr! Aber ich hoffe das ich nie in die Situation komme, hinterher ist man immer schlauer!

      Antworten

    • Katja Brauckmann via Facebook

      |

      Ist ja jetzt nicht so das erst nach 21 Uhr was passiert man ist selbst tagsüber nicht mehr sicher..

      Antworten

    • HansDampf

      |

      Landrat Michael Makiolla wird 60
      Als Kind wollte er Pilot werden, als Kapitän im Cockpit eines Flugzeuges sitzen.
      … und dann ist er als ************ Tiefflieger in Unna gelandet 😉

      Antworten

  • La No

    |

    Eine Natürliche Abwehr ist, Selbstbewusstsein vortäuschen. Immerden Kopf grade tragen gradeaus gucken und jeden kurz in die Augen gucken die an einem vorbeigehen (aber ehrlich nur kurz in die augen gucken, alles über 3 Sekunden kann und wird meistens anders wahrgenommen). Weil davon fühlen sich generell Männer eingeschütert und auch grade Männer die nur die Arabische Affrikanische Kultur kennen.

    Antworten

    • petter Uhlenbusch

      |

      Nett gemeint La No, und irgendwie muss man ja (leider) auch reagieren. Mein Enkelkind ist vor 3 Jahren während ihres Studiums in Amsterdam überfallen worden. Der dunkelhäutige Täter hatte ihr beim Betreten des Hausflurs von hinten die Hände um den Hals gelegt und meinte nur „keep quiet“. Enkelin hatte dann wie „am Spieß“ geschrien und dadurch sind die Mitbewohner Gott sei Dank wach geworden und in den Hausflur gekommen. Eine Horrornacht für Eltern und Großeltern… brrrrr… möchte ich nie wieder erleben….

      Antworten

    • Marina Klüver via Facebook

      |

      Und die Armlänge Abstand nicht vergessen.

      Antworten

  • Peter van Pax via Facebook

    |

    Wer muss Rede und Antwort zur inneren Sicherheit in Unna stehen?

    Antworten

  • Meik Koni via Facebook

    |

    Dennis Jurkiewicz bei uns 😮

    Antworten

  • kunibert müller

    |

    Irgendwann wird der Tag kommen da sieht das niemand mehr als Einzelfall… muss erst jedes unneraner mädchen begrabscht werden? Ich hoffe nicht, nur irgendwann ist es zu spät. Dann sind es zu viele.

    Antworten

  • Anke Bobrowski via Facebook

    |

    Die laufen sich jetzt grad mal warm!

    Antworten

  • Sabrina Büttner via Facebook

    |

    Andreas Büttner Leyla Rigo

    Antworten

  • Holly Ko via Facebook

    |

    Unfassbar – und eigentlich ohne Worte. …

    Antworten

  • Artem

    |

    Ich finde es unfassbar, wie viel rechtes gedanken gut in den Köpfen der Menschen steckt. Mit denen ich in einer Stadt lebe. Was sind das hier für Äußerungen. Ich haba immer gedacht, dass wir hier so aufgeklärt seien und denen im osten einfach nur durch Menschlichkeit überlegen. Ihr sucht die falschen schuldigen in den falschen situationen. Das sind schon fast bürgerkriegs änliche zustände aber nicht das das verarschte volk gegen die geht, die das ganze verantworten und damit meine ich nicht die flüchtlinge. Sondern die ganzen konzerne ind die politiker die genau diesen bissen fast uneingeschränkte macht verliehen haben so das sie ihre mitarbeiter leihen und verleihen kann wie zucker vom nachbarn. Nein der durchschnitts deutsche bürger geht gegen eine gruppe von leuten, die schon auf der nächsten stufe des kapitalismus gefickt wurde und sagen ihr seid an allein schuld. Natürlich finde ich die ganzen verbrechen furchtbar aber so zu pauschalisieren, dass sind alles kriminelle und weg mit ihnen. Ob es nun die drei köpfige familie aus syrien ist oder der 20. Jährige student aus afganistan 1 person+ männlich kann ja nur ein vergewaltiger sein. Was ich mit diesem text sagen will ist einfach. Unna verlier dein Herz nicht auch in solch einer stunde. Geht mit gutem beispiel vorran.
    Abschließen möchte ich mit einenm zitat „denkt ihr die flüchtlinge sind in partyboote gestiegen um im park mit drogen zu dealen. „(Tarek Kiz)

    Antworten

  • Jacqueline Sakowski via Facebook

    |

    Laura Breininger Lorena Bre Julia Schlisch hansastr ihr wisst was das heißt inliner an und patrouille

    Antworten

  • Claudia

    |

    Das glaube ich jetzt nicht.Ich muß jeden Tag von Kamen nach Unna mit dem Fahrrad zur Arbeit.,Zu der Jahreszeit ist es ja schon dunkel.Ich muss durch die Unnaerstr,über die blaue Brücke am Kaufland.Da geht mir jeden Tag der A…eins zu tausend,da dort kaum jemand ist.Ganz in der Nähe das Flüchtlingsheim,wo auch ich bereits Bekanntschaft mit einem Südländer hatte,der mich beschimpft hat.Gut das ich auf dem Fahrrad saß, so schnell fuhr mein Rad noch nie. Mal im ernst, wo soll das noch hinführen? Muß man jetzt nue noch Angst haben? Das sollte an die Öffentlichkeit,aber ich denke mal, das sich trotzdem nichts ändern wird.Traurig

    Antworten

Kommentieren