Rundblick-Unna » Unnaer (20) raste mit (frisiertem) Roller auf Flucht vor Polizei quer durch Hamm

Unnaer (20) raste mit (frisiertem) Roller auf Flucht vor Polizei quer durch Hamm

In einem Hinterhof war Endstation. Auf wilder Flucht vor der Polizei quer durch Hamm riskierte ein 20jähriger Unnaer am Freitagabend Kopf und Kragen – nicht nur seinen eigenen und den seiner jungen Sozia (18), sondern auch von unbeteiligten Verkehrsteilnehmern.

Polizeibeamte wollten den jungen Mann aus Unna um 23.20 Uhr auf der Bismarckstraße stoppen, weil er ohne Helm unterwegs war. Anstatt anzuhalten, gab der Rollerfahrer aber Gas und brauste mit seiner Sozia in Richtung Neue Bahnhofstraße.

Kurz vor der Einmündung bretterte er quer über den Gegenfahrstreifen auf den Gehweg. Der Fahrer eines entgegenkommenden Pkw musste scharf abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Die Flucht ging weiter in Gegenrichtung durch eine Einbahnstraße und im weiteren Verlauf quer über zwei Kreuzungen unter Missachtung von roten Ampeln, was was einen weiteren Pkw-Fahrer zur riskanten Vollbremsung zwang.

Die Fahrt endete in einem Hinterhof. Die Polizeibeamten kassierten mitsamt dem Führerschein gleich auch den Gilera-Roller des Unnaers. Es besteht der Verdacht, dass er frisiert ist. Die 18-jährige Beifahrerin trug übrigens einen Helm.

Die Fahrer der gefährdeten Pkw werden gebeten, sich bei der Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 als Zeugen zu melden.

Kommentare (1)

  • Tobias Habekost via Facebook

    |

    Schön daß die Polizei ihn geschnappt hat.
    Interessant wäre, zu erfahren, welche Strafe er bekommt.
    Ich behaupte mal, daß ein großer Teil der Roller der Jugendlichen (oder geistigen Kinder) nicht nur viel zu laut, sondern auch frisiert ist.

    Antworten

Kommentieren