Rundblick-Unna » Unnaer (19) in Kamen beraubt: Fahndung nach Räuber im Trainingsanzug

Unnaer (19) in Kamen beraubt: Fahndung nach Räuber im Trainingsanzug

Wer kennt den unbekannten Chelsea-Fan auf diesem Bild? Die Polizei sucht nach ihm. Er soll an einem Überfall auf einen 19jährigen Unnaer am 10. Mai in Kamen beteiligt gewesen sein. Sein vermutlicher Komplize ist blond, trug eine Baseballkappe, und beide waren ca. 18 Jahre alt und sprachen Deutsch.

Der junge Unnaer wurde am 10. Mai (einem Dienstag) gegen 16.15 Uhr im Bus von Unna nach Kamen von zwei jungen Männern angesprochen. Am Markt in Kamen angekommen, forderten die Unbekannten ihn auf mitzukommen, da sie ihm angeblich etwas zeigen wollten. Der 19Jährige war so leichtfertig, dem Duo zu folgen.

Als die drei dann an der Nordenmauer in Höhe des Gymnasiums/ gegenüber des Krankenhauses waren, stießen die beiden Fremden den Unnaer zu Boden, schlugen ihn und entnahmen Bargeld aus seiner Hemdtasche. Anschließend entfernten sie sich in Richtung Hammer Straße.

Auf Beschluss des Amtsgerichts Dortmund veröffentlicht die Polizei nun Lichtbilder eines der beiden Tatverdächtigen, die im Bus aufgenommen wurden. Der Tatverdächtige hat kurze schwarze Haare und war zur Tatzeit mit einem Adidas-Trainingsanzug bekleidet (blaue Hose, weiße Jacke, vermutlich mit Emblem des englischen Fußballvereins Chelsea). Der zweite Tatverdächtige hatte blonde Haare und trug eine Baseballkappe. Beide Personen waren ca. 18 Jahre alt und sprachen Deutsch. Wer kennt die Person auf den Fotos? Hinweise bitte an die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307/921-3222 oder 921-0.

UPDATE Dienstagmittag:

Sofort nach der Veröffentlichung gingen zahlreiche Hinweise bei der Polizei ein. Alle erkannten eindeutig einen 17jährigen Unnaer auf den Lichtbildern wieder. Auch der 17Jährige meldete sich von sich aus. Er gab zu, die abgebildete Person zu sein. Allerdings habe nicht er, sondern sein namentlich benannter Mittäter die eigentliche Tat begangen. Er sei nur dabei gewesen und habe nichts gemacht.

Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Die Öffentlichkeitsfahndung wird hiermit zurückgenommen. Deswegen haben auch wir das Bild aus unserem Bericht gelöscht.

Die Kreispolizeibehörde Unna bedankt sich für die aktive Mithilfe.

 

 

Kommentieren