Rundblick-Unna » Unna zeigt Waalwijker Kunst, Waalwijk zeigt Unnaer Kunst: „Twin Cities“-Projekt ließ Freundschaften wachsen

Unna zeigt Waalwijker Kunst, Waalwijk zeigt Unnaer Kunst: „Twin Cities“-Projekt ließ Freundschaften wachsen

Kunst verbindet – künstlerischer Austausch zwischen Partnerstädten ließ in kurzer Zeit herzliche persönliche Freundschaften wachsen.

Ein intensives, sehr anstrengendes, gleichwohl unerhört bereicherndes Wochenende liegt hinter den Kunstschaffenden aus Unna und Waalwijk: Der Besuch der Waalwijker „Künstlerdelegation“ vervollständigte das gemeinsame Ausstellungsprojekt „Twin Cities“ – Zwillingsstädte, das mit dem Besuch der Unnaer Kunstschaffenden am Wochenende zuvor in Waalwijk einen begeisternden Start hingelegt hatte (wir berichteten=.

Mitglieder der „Kunstforderer“ Unna waren zusammen mit dem Künstlerpaar Frauke und Dietmar Nowodworski in die niederländische Partnerstadt gereist, um in der  R&G Art Gallerie ausgewählte Werke auszustellen – bis zum 11. Oktober sind die vielbeachteten Unnaer Kunstwerke dort noch zu sehen. Umgekehrt stellen seit heute bis zum 18. August Waalwijker Künstler in Unna aus: im arthaus:nowodworski, Massener Str. 24, und im Kunstraum an der Hertinger Straße 27.

Künstler Waalwijk II

Dort ließen Gäste und Gastgeber am Samstagabend einen ausgelassenen „Künstlerpartnerschaftsabend“ steigen, bei dem sich Piraten-Ratsherr Christoph Tetzner (aus persönlicher Verbundenheit mit den Kunstforderern) kreativ am Kochtopf auslebte und die ganze muntere Truppe sodann zum Zug durch die Gemeinde aufbrach: Man strandete im Irish Pub am Morgentor und doubelte a capella die „Dubliners“.

Cees Meijer, der Skulpturen als Ausstellungsstücke mit nach Unna brachte, sang die irish traditionals wie ein junger Gott, erst recht hingerissen waren die Vernissage-Besucher jedoch von Heidi v.d. Maagdenbergs Darbietung: Sie sang am Sonntagnachmittag zur Ausstellungseröffnung im arthaus.nowodworski mit strahlendem Sopran und mitreißendem Charme schwungvolle Oper(etten)-Melodien und Chansons – der tosende Applaus war bis auf die Massener Straße hinunter zu hören.

Waalwijk Künstlerprojekt (4)

Hinreißende Sopranistin: Heidi v.d.Maagdenberg.

Waalwijk Künstlerprojekt (9)

Auf rotem Stuhl auf lila Teppich. Robert Doesburg draußen vor dem Arthaus.


Christa van Alphen, Marjolijn Koppelaars, Bets van Boxel, Marian van den Berg, Bert Verspoor und Cees Meijer – diese sechs Kunstschaffenden aus der holländischen Partnerstadt stellen bis zum 18. Oktober ausgesuchte Werke im Kunstraum an der Hertinger Straße 27 aus. Größtenteils Gemälde sind es, Cees Meijer hat auch Skulpturen mitgebracht.

Im arthaus:nowodworski, Massener Straße 24, wollte hingegen Robert Doesburg seine „square paintings“ präsentieren. „Roberts Bilder passen einfach perfekt zu unserem Ambiente“, freute sich Gastgeber Dietmar Nowodworski heute bei der rappelvollen Nachmittags-Vernissage in einem der ältesten Fachwerkhäuser Unnas.

Waalwijk Künstlerprojekt (3)

Robert Doesburg vor einem seiner „square paintings“, die er ganz bewusst im „arthaus“ von Frauke und Dietmar Nowodworski ausstellen wollte. Das Künstlerpaar öffnet seine Austellungsräume an der Massener Straße 24 daher bis zum 18. Oktober an jedem Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Die Künstler haben sich während ihres Gemeinschaftsprojekts an den vergangenen beiden Wochenenden auch persönlich angefreundet.

Waalwijk Künstlerprojekt (6)

Während der Gesangsdarbietung: Ilona Hetmann (re.) von den Kunstförderern Unna mit Kolleginnen aus Waalwijk.

Waalwijk Künstlerprojekt (5)

Niederländerinnencharme mit riesiger Stimme: Heidi Meijer bezirzte gekonnt die Herren.

Waalwijk Künstlerprojekt (2)

Der Kunst und der Städtepartnerschaft über Parteigrenzen hinaus verbunden: Ingrid Kroll (SPD, li.), Frank-Holger Weber (CDU).


Bis zum 18. 10. können die Werke des Niederländers im Arthaus betrachtet werden; das Künstlerpaar Nowodworski öffnet dazu bis zu besagtem Wochenende jeden Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Alle Kunstwerke stehen auch zum Verkauf.

„Twin Cities“ bedeutet für die Partner und nun Freunde aus Unna und Waalwijk grenzenlose Kultur und Verbundenheit in ganz individueller Kreativität. Die Kunstforderer waren vertreten durch Ilona Hetmann, Anne Deifuss, Angelika Naujoks, Rolf Sablotny, Volker Pohl, Joachim Ante, Petra Tannhäuser und Gertrud Barthel, ihnen gesellten sich Frauke und Dietmar Nowodworski zu. Das künstlerische Städtepartnerschaftsprojekt schuf im Übrigen nicht nur Freundschaften zwischen Unnaer und Waalwijker Künstlern, sondern brachte auch die Unnaer Künstler erstmals eng und persönlich zusammen: „Hier ist an diesen beiden Wochenenden richtig was zusammengewachsen“, freuten sich zum Abschied alle.

Waalwijk Künstlerprojekt (8)

Initiiert wurde der deutsch-niederländische Künstleraustausch „Twin Cities“ von Wim Saatrube, einem langjährigen Freund der Stadt Unna sowie der R & G Art Gallerie in Waalwijk. Galerist Robert Doesburg besuchte im Mai mit weiteren Gästen den Kunstraum Unna und das arthaus:nowodworski an der Massener Straße – und aus diesem Besuch erwuchs die erste Doppelausstellung Waalwijker und Unnaer Künstler, die – nach überzeugter Versicherung aller Beteiligten – nicht das letzte Partnerschaftsprojekt mit Pinsel, Farbe und Leinwand bleiben wird.

Waalwijk Künstlerprojekt (1)

Kopie der Partnerschaftsurkunde zwischen Unna und Waalwijk – angefertigt von Gästeführer Wolfgang „Patze“ Patzkowsky.

Kommentare (6)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Das sieht Gemütlich aus. Das könnte sich durchaus zu einer sehr schönen Freundschaft entwickeln. – Dat ziet er gezellig uit. Hieruit zou weleens een heel leuke vriendschap kunnen ontstaan.

    Antworten

  • Heidi

    |

    Bin zwar nicht die ehefrau von her Meijer, und is mein name nicht Heidi Meijer sondern, Heidi v.d. Maagdenberg, aber dennoch war es ein wunderschönes wochenende und ich hab mir sehr gefreut uber die sehr sehr freundlichen empfang.

    Antworten

Kommentieren