Rundblick-Unna » Unna Landunter – Stadtfestsamstag im Regen

Unna Landunter – Stadtfestsamstag im Regen

Die Wettervorhersage sah von vornherein alles andere als rosig aus. Und was Unna dann am Samstag zum Stadtfest von oben erwartete kann nur als Wolkenbruch bezeichnet werden.

Und nicht nur der Regen kam herunter, auch die Mundwinkel der Händler zogen sich mit zunehmendem Niederschlag immer weiter nach unten. Denn während der Himmel über Unna voll war – mit Wolken – waren die Straßen und Standmeilen wie leer gefegt. Und die wenigen Besucher, die sich auf die Straßen trauten, huschten mit eingezogenen Köpfen, die Hände in den Taschen versenkt von einem überdachten Stand zum nächsten.

Dass bei den Händlern da nicht allzu gute Laune herrschte, ist klar. Denn, wie „Drehorgel Robby“ treffend bemerkte: „Die Hände, die normalerweise nach dem Portemonnaie greifen, um Künstler und die Händler an den Ständen zu bezahlen, sind bei diesem Regenwetter damit beschäftigt, den Regenschirm zu halten.“

Dennoch gibt es immer eine Möglichkeit, die „Sieben-Tage-Regenwetter“-Stimmung zu überwinden. Denn was tut bei Regen und kaltem Wind besser als ein heißer Becher Met? Der „Met-Müller“ sorgt für Wärme im Inneren und Äußeren und zaubert ein Lächeln auf gefrorene Lippen.

stadtfest unna3

Das Beste aus dem Regentag machte auch der Junggesellinnenabschied rund um Braut Caroline. Mit pinken Schärpen über den Regenjacken machten die Mädels das Stadtfest unsicher. „Das Regenwetter könnt ihr euch auch nur schön trinken“, bemerkte eine Passantin, woraufhin die Frauen mit einem fröhlichen „Genau!“ antworteten und ihr zu prosteten.

Stadtfest JGA

Im Laufe des Tages hörte es dann doch irgendwann auf zu regnen, und kaum war es ein wenig trockener geworden, war das Stadtbild von Unna wie neu. Besucher aller Altersklassen strömten durch die Standmeilen, um hier ein besonderes Schmückstück, da eine Leckerei und dort einen Borussia-Dortmund Fanartikel für kleines Geld zu ergattern.

Unser Resümee für den Stadtfest Samstagnachmittag: nass, aber wer ein bisschen regenunempfindlich ist (oder eine Regenjacke trug) konnte trotzdem einen schönen Tag haben.

Kommentare (11)

Kommentieren