Rundblick-Unna » Ungenierter Oralverkehr am Bahnhofsausgang

Ungenierter Oralverkehr am Bahnhofsausgang

Die Facetten eines Polizeialltags wurden im Dortmunder Hauptbahnhof am frühen Sonntagmorgen um eine weiteres Ereignis ergänzt.

Ein 32-jähriger Mann befriedigte einen 40-Jährigen auf der Treppe zum Nordausgang mit dem Mund. Reisende nahmen Anstoß an der öffentlich ausgeübten Sexpraktik und verständigten die Bundespolizei.

Bei Eintreffen waren die sexuellen Handlungen der Männer bereits beendet. Auf Befragen gaben sie ihre Neigung offen zu. Ein Unrechtsbewusstsein zur gewählten Örtlichkeit war von Beiden nicht zu erkennen. Beide Männer sind polizeilich bereits hinreichend bekannt. Neben Gewalt- und Sexualdelikten stehen auch Eigentumsdelikte in der kriminellen Vita der Männer.

Sie wurden auf Grund ihres Verhaltens zur Anzeige gebracht. Die weitere Bearbeitung übernimmt die Bußgeldstelle der Stadt Dortmund.

Kommentare (81)

Kommentieren