Rundblick-Unna » Unfallflüchtige ließ Schwerverletzten einfach liegen: Schon über 200 schwarze VW Touran überprüft

Unfallflüchtige ließ Schwerverletzten einfach liegen: Schon über 200 schwarze VW Touran überprüft

Sie schnitt rücksichtslos einen Rollerfahrer, so dass der 70Jährige stürzte und sich schwer verletzte – doch anstatt sich um den Hilflosen zu kümmern, gab die Autofahrerin Gas und brauste davon.  Seit dem Mittag der Unfallflucht am 3. August in Hamm-Herringen fahndet die Polizei nach der Unfallflüchtigen und hat zwischenzeitlich bereits 201 VW Touran überprüft. Denn in einem solchen Wagen war die gesuchte Frau am Unfallnachmittag geflüchtet.

Insgesamt schrieben die Beamten 310 Fahrzeughalter in der Sache an. Die Polizei bittet insbesonders eine Zeugin, sich unter der Telefonnummer 02381 916-0 zu melden: Denn sie hat am 12. August bei der Einschulungsfeier in der Mensa des Märkischen Gymnasiums offenbar erzählt, dass sie sich bei dem Unfall vier Fahrzeuge hinter dem schwarzen VW Touran befunden hätten. Ihre Beobachtungen könnten für die Aufklärung des Geschehens wichtig sein.

Die Unfallflüchtige, die einen Schwerverletzten auf dem Gewissen hat, wird als schwarzhaarig mit Pferdeschwanz beschrieben. Angefahren hat sie den 70Jährigen auf seinem Roller am 3. August  um 12.20 Uhr auf der Wilhelmstraße in Richtung Herringen. Der Zusammenprall passierte beim Überholen.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Könnte ja durchaus sein, daß der Touran gar nicht aus der Umgebung kommt und sich irgendwo Anders in Deutschland befindet, wenn nicht sogar im Ausland.

    Antworten

Kommentieren