Rundblick-Unna » Unfall auf Wilhelmshöhe-Baustelle: Junge Frau, 3- und 11-Jähriger verletzt

Unfall auf Wilhelmshöhe-Baustelle: Junge Frau, 3- und 11-Jähriger verletzt

In der Großbaustelle auf der Kreuzung Wilhelmshöhe (Unnaer Straße / Hubert-Biernat-Straße / Kluse) hat es am frühen Allerheiligenmorgen heftig gescheppert – zwei Kinder wurden dabei verletzt, 10 000 Euro Sachschaden entstanden.

Der Fahrzeugführer, ein 46-jähriger Iserlohner, war gegen 2.30 Uhr auf der  B 233 aus Richtung Iserlohn nach Unna unterwegs. Im Bereich der Ampelbaustelle (wo Tempolimit 30 km/h gilt)  verlor er – aus noch ungeklärten Gründen – die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen schlingerte nach links, geriet von der Fahrbahn ab, bretterte über eine Warnbake und krachte final gegen das Räumschild eines Baggers.

Durch den Aufprall wurden eine 23-jährige Mitfahrerin des Iserlohners sowie seine beiden kleinen Söhne (11 und 3 Jahre) verletzt – zum Glück nur leicht, doch vorsorglich wurden die Kinder und die junge Frau in Krankenhäuser gebracht. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit ca. 10.000 EUR.

 

Kommentare (4)

  • Anja Seißer via Facebook

    |

    Is ja nich umsonst 30km/h auch inner nacht. Gute Besserung den geschädigten.

    Antworten

  • Frank

    |

    Dank an die Ersteller an der Unfallstelle.

    Antworten

  • Stefan Werner

    |

    Leider halten sich die meisten Autofahrer nicht an die Tempolimits in Baustellen. Ganz „Schlaue“ fahren auch abends oder am Wochenende durch die abgesperrte Strasse Richtung Frömern….

    Antworten

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Da hat er wohl irgendwas gemacht, was man besser nicht tun sollte.

    Antworten

Kommentieren