Rundblick-Unna » Üble Tierquälerei in Iserlohn: Über 150 Goldfische ausgesetzt – Viele erstickt

Üble Tierquälerei in Iserlohn: Über 150 Goldfische ausgesetzt – Viele erstickt

Blankes Entsetzen beim Tierschutzverein Iserlohn. In einem Ententeich in Sümmern, der weder einen Filter noch sonst irgendeine Belüftung bietet, wurden am Wochenende mehr als 150 Fische ausgesetzt. Knapp 30 waren leider am Freitag auf Grund von Sauerstoffmangel bereits verendet.

Die Mitarbeiter der Tierhilfe verbrachten Stunden vor Ort, um so viele Tiere wie möglich zu retten. Bei ca. 140 Goldfischen gelang das. Rettung in letzter Not – es fanden sich auch für viele schon Tierfreunde, die den Flossentieren ein neues Zuhause schenkten. Ihnen dankt der Tierschutzverein ausdrücklich.

Wer diese (möglicherweise vollkommen unbedachte…?!) Tierquälerei begangen hat, ist momentan noch nicht bekannt. Hinweise werden an den Tierschutzverein Iserlohn oder direkt an die Polizei erbeten.

goldfische-1

goldfische-3

 

Kommentieren