Rundblick-Unna » Überfall auf Bordell in Hamm: Wehrhafte Frauen schlagen Räuber schreiend in die Flucht

Überfall auf Bordell in Hamm: Wehrhafte Frauen schlagen Räuber schreiend in die Flucht

Bei einem Bordellüberfall gestern am späten Abend in Hamm-Mitte sind zwei Räuber an die Falschen geraten. Denn die Frauen wehrten sich so heftig und schrien so laut um Hilfe, dass die Täter aufgaben und wegrannten.

Die kriminellen Gäste hatten es in dem Bordellbetrieb an der Daimlerstraße (einem „Saunaclub“, schreibt die Polizei) offenbar auf die Tageseinnahmen abgesehen.  Gegen 22.15 Uhr betraten sie den Vorraum und griffen sofort eine 25-jährige Bedienstete an. Sie hielten die Frau fest, drückten sie zu Boden.

Eine weitere 42-jährige Angestellte eilte ihrer Kollegin zur Hilfe, wurde von den Männern jedoch zur Seite gestoßen. Die Räuber wollten den Frauen offenbar die gesamten Tageseinnahmen klauen. Erst als die Damen sich ihrerseits aggressiv wehrten und laut um Hilfe schrien, gaben die Täter ihr Vorhaben auf. Ohne Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung. Beide Frauen erlitten – zum Glück nur leichte – Verletzungen.

Ein Flüchtiger ist etwa 1,75 Meter groß, 20 bis 25 Jahre alt und schlank. Er hat eine Glatze, eine leicht gebräunte Hautfarbe, sprach gebrochen Deutsch und trug eine blaue Jeans sowie eine schwarze Jacke. Der andere ist etwa 1,80 Meter groß und hatte eine stabile Statur. Er trug eine schwarze Kapuzenjacke mit Fellkragen. Sein Gesicht war mit Kapuze und grüner Skibrille maskiert.

Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

Kommentare (10)

Kommentieren