Rundblick-Unna » Überfall auf 16Jährige: Verdächtige (17, 15, 15) gefasst

Überfall auf 16Jährige: Verdächtige (17, 15, 15) gefasst

Jugendliche überfielen Jugendliche. Der Überfall auf eine 16Jährige am Freitagmorgen in ihrer Wohnung in Dortmund-Innenstadt ist offenbar geklärt. Drei Tatverdächtige sind gefasst. Es sind polizeibekannte Jugendliche aus Dortmund – einer 17, zwei erst 15 Jahre alt.

Im Zuge einer richterlich angeordneten Durchsuchung bei dem 15-jährigen mutmaßlichen Haupttäter fanden die Beamten Teile der Beute aus dem Überfall. Der Junge wurde einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

Die beiden anderen Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

Kommentare (13)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Es ist schon eine traurige Sache, wenn man mit 15 Jahren schon polizeilich Bekannt ist. Dafür sollten die Eltern wegen unterlassener Aufsichtspflicht auch gestraft werden.

    Antworten

    • Thomas Repping via Facebook

      |

      Wofür willst du die Eltern bestrafen? Dafür das sie ihren Kindern nicht den ganzen tag hinterher laufen oder das die Eltern beide Arbeiten müssen um einigermaßen über die Runden zu kommen . Mit 15 Jahren sollten Jugendliche schon wissen was erlaubt ist und was nicht .

      Antworten

    • Helmut Brune via Facebook

      |

      Gerade da liegt der Hase ja im Pfeffer. Wir wollen uns alle etwas leisten können, darum gehen wir alle arbeiten und manche haben sogar mehr als nur einen Job. Die Kinder müssen dann eben in der Zeit zur Oma oder in die Kita und sind ansonsten sichselbst überlassen. Wenn sie dann auf der Straße an die falschen Altersgenossen treffen, werden sie Beeinfluß und dadurch kann dann das passieren, was in dem Artikel beschrieben ist.

      Antworten

    • Freespirit

      |

      Die Eltern sind auch polizeilich Bekannt.

      Antworten

  • Simone Kemper via Facebook

    |

    Definitiv Schuld der Eltern, selbst wenn sie arbeiten müssen, es gibt genug Wege, sich da helfen zu lassen :/

    Antworten

  • Markus

    |

    Lassen Ihre Kinder sich alles von Ihnen sagen und hören auch darauf?
    Ich glaube kaum.

    Es ist immer einfach bei Problemen auf die Eltern zu schimpfen. Nur dann müsste man auch auf die Eltern der Eltern und deren Eltern etc. schimpfen.

    Viel Spass.

    Antworten

  • Markus

    |

    http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article116837622/Wenn-das-liebe-Kind-doch-nicht-so-lieb-ist.html

    Mal zum Lesen.
    Zitat:“Mit falscher Erziehung oder Versagen der Eltern habe dies nichts zu tun, meint Rainer Schütz, Geschäftsführer von Nummer gegen Kummer und Leiter des bundesweiten Elterntelefons: „Oft ist der Grund für eine Straftat eine Mutprobe oder Gruppendruck in einem Alter, in dem man dazugehören möchte.“ Oder es geht um schlichtes Haben wollen: Wenn ein bestimmtes Shirt angesagt ist, das Taschengeld aber nicht mehr reicht.“

    Antworten

  • M.B.

    |

    Ah ja.
    Und Gruppendruck, Mutproben und zuwenig Taschengeld hat es früher natürlich gar nicht gegeben und dazugehören wollte auch nie einer nicht…

    Antworten

    • Simone Kemper via Facebook

      |

      Genau das, war es was ich sagen wollte und fühlte mich belächelt!
      Der Druck war früher nicht so heftig, aber die Brutalität auch nicht !!! :/

      Antworten

Kommentieren