Rundblick-Unna » Über 91.000 Euro UKBS-Dividende nur für Unna – kreisweit 624.000 Euro

Über 91.000 Euro UKBS-Dividende nur für Unna – kreisweit 624.000 Euro

Taler klimpern. Die Kreisstadt darf sich über eine zusätzliche Einnahme freuen – exakt 91.478,40 Euro rollen in die Stadtkasse.

Diesen Betrag hat das kommunale Wohnungsunternehmen Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft (UKBS) an Dividende überwiesen – als Ergebnis einer erfreulichen Bilanz 2015. „Insgesamt beträgt die Ausschüttung an alle Gesellschafter 624.000 Euro, die entsprechend der Anteile auf die jeweiligen Kommunen entfallen“, erläuterte UKBS-Geschäftsführer Matthias Fischer. Seit 2010 liege die Ausschüttung konstant bei diesem Betrag.

Im abgelaufenen Jahr hat die UKBS darüber hinaus nach Angaben des Geschäftsführers allein 3,2 Millionen Euro in die Instandhaltung investiert, um den alten Wohnungsbestand zu erneuern. Davon flossen für Sanierung und Modernisierung allein 776.000 Euro nach Unna in den dortigen Wohnungsbestand. Hier sind vor allem Garagen an der Gadumer Straße in Königsborn mit einem neuen Anstrich versehen worden und am Dornsteinweg wurden Dämmungen vorgenommen, die sich letztlich positiv auf den Energieverbrauch auswirken werden. Ferner waren, wie jedes Jahr, erhebliche Kleinreparaturen an den Altbeständen zu erledigen und Verbesserungen des Wohnumfeldes vorzunehmen.

Laut Fischer verfügt die UKBS aktuell  über 2.862 Wohnungseinheiten, davon allein in Unna 1.187. Mit dem Mehrgenerationenhaus an der Weberstraße gesellen sich in absehbarer Zeit 24 weitere Wohnungen hinzu: Wohnfläche 1.730 qm, 5,4 Mio. Euro Investitionssumme.

Das kommunale Unternehmen fühlt sich auch weiter in der Verpflichtung, preiswerten und qualitativen Wohnraum auch für schwächere Bevölkerungskreise anzubieten und sich als aktiver Förderer und Partner beim Quartiersmanagement um die Menschen zu kümmern.

Kommentieren