Rundblick-Unna » Trianel-Kraftwerk im Mai vor Gericht

Trianel-Kraftwerk im Mai vor Gericht

Ganz schön unter Strom wegen einer Betriebserlaubnis! Das Oberverwaltungsgericht Münster beschäftigt sich mit der Betriebserlaubnis für das Trianel-Kraftwerk in Lünen. Die Richter haben zwei Verhandlungstage für Mitte Mai festgesetzt. Es geht um mehrere Klagen gegen das Kohlekraftwerk. Eine stammt vom Naturschutzverband BUND. Der sagt, dass die Umweltverträglichkeit des Kraftwerks nicht ausreichend nachgewiesen sei. Trianel erwidert, das Kraftwerk sei technisch auf dem neuesten Stand. Alle rechtlichen Anforderungen würden erfüllt. Mitarbeiter in der Messwarte und unabhängige externe Stellen der Bezirksregierung Arnsberg überwachen diese Daten rund um die Uhr und stellen regelmäßig fest: Das Steinkohlekraftwerk in Lünen hält nicht nur sämtliche Emissionsgrenzwerte (Jahresmittelwerte) ein, sondern unterschreitet die strengen Auflagen sogar deutlich. Das Kraftwerk ist seit Ende 2013 in Betrieb.

Kommentare (5)

Kommentieren