Rundblick-Unna » Tretender, beißender Drogendealer (19) verletzt 2 Polizisten

Tretender, beißender Drogendealer (19) verletzt 2 Polizisten

Bei der Festnahme eines 19jährigen Drogendealers sind heute Nacht in Hamm zwei Polizeibeamte leicht verletzt worden. Gegen 2 Uhr wurden sie zu einem Streit zwischen zwei Männern auf die Bahnhofstraße gerufen.  Noch bevor die Beamten einschreiten konnten, beobachteten sie, wie ein junger Mann (19) einen Älteren (40) ohrfeigte. Die Streitenden wurden getrennt und zum Vorfall befragt.

Schnell stellte sich heraus, dass es um ein gescheitertes Drogengeschäft ging. Die Polizeibeamten nahmen eine Anzeige auf und stellten eine geringe Menge an Drogen und Bargeld sicher. Zum Abschluss erteilten sie Platzverweise.

Doch da entpuppte sich der 19-Jährige als ziemlich unbeherrschter Zeitgenosse.

Er wurde zunehmend aggressiver, trat gegen einen Mülleimer und beleidigte die Polizeibeamten. Diese wollten nun den jungen Mann in Gewahrsam nehmen. Doch dagegen wehrte er sich mit Händen und Füßen, buchstäblich, denn er schlug und trat die Polizisten, kratzte und biss sie. Schließlich versuchte er noch nach der Dienstwaffe eines Polizeibeamten zu greifen.

Erst mit Unterstützungskräften gelang es den Beamten, den ausgerasteten 19Jährigen zu fixieren. Er wurde vorläufig festgenommen und ins Polizeigewahrsam gebracht. Ein Polizeibeamter (38 Jahre), eine Polizeibeamtin (36 Jahre) und der 19-Jährige wurden leicht verletzt.

facebook logo

Christiane Schunk 2 Polizisten kommen nicht gegen einen 19 jährigen an?
Tst, tst…

Rundblick Unna Tja, der junge Mann war schwer in Rage.
Degirb Gnoleic Ein Mann auf Droge (?) kann ungeahnte Kräfte entwickeln …… alles Gute den Polizisten ….. :-(

Greta Berger … tun wuerden sie vielleicht gerne, aber duerfen nicht!!! Das sind auch nur Menschen und viele werden, die Nase voll haben, aber wenn sie anders reagieren, bekommen sie noch von oben eins auf den Deckel!!!!

Peter Köhler Wieder einer von den gut Integrierten. Würde mich interessieren, ob der überhaupt irgdendwo registriert ist oder ob er gleichzeitig zu seinem Drogenhandel noch staatliche Leistungen bezieht. Aber sowas interessiert wohl nur mich. Behörden, Justiz und Polizei scheint das alles nicht zu interessieren. Hauptsache man ist immer bemüht alles schön unter der Decke zu halten. Und das ist ja auch schon anstrengend genug und beansprucht einen grossen Teil der Arbeitszeit.

Kommentieren