Rundblick-Unna » Transporter bockte auf Findling auf: Zwei Verletzte – Dieseltank riss auf

Transporter bockte auf Findling auf: Zwei Verletzte – Dieseltank riss auf

Zielgerichtet aufgebockt – allerdings unfreiwillig. Der ungewöhnliche Unfall passierte am heutigen Samstagnachmittag einem Montagewagenfahrer auf einer Landstraße in Iserlohn.

Das Fahrzeug kam aus ungeklärtem Grund von der Fahrbahn ab, knallte gegen einen Findling am unbefestigten Seitenrand und bockte sich auf den Stein auf. Was sich eher komisch anhört, hatte durchaus ernste Folgen: Fahrer wie Beifahrer des Wagens wurden bei dem Unfall verletzt, und zwar so schwer, dass sie ein Rettungswagen ins Krankenhaus bringen musste. Und durch das heftige Aufbocken auf den scharfkantigen Stein war der Dieseltank aufgerissen worden.

Der auslaufende Dieselkraftstoff wurde von Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr zwar aufgefangen, doch es war nicht zu verhindern, dass eine unbekannte Menge Diesel ins Erdreich versickerte. Deshalb verständigte die Feuerwerhr die Untere Wasserbehörde des Märkischen Kreises, die weitere Maßnahmen einleitete.

Das Fahrzeug konnte durch einen Abschleppdienst geborgen und abgeschleppt werden.

Unfall aufgebockt

Kommentare (4)

Kommentieren