Rundblick-Unna » „Transparenz selbstverständlich“: Landrat legt wieder seine Nebeneinkünfte offen

„Transparenz selbstverständlich“: Landrat legt wieder seine Nebeneinkünfte offen

Landrat Michael Makiolla legt auch in diesem Jahr wieder seine kompletten Nebeneinkünfte des Vorjahres offen. Für die Kreisausschuss- und Kreistagssitzungen am kommenden Montag (14. März) ist eine öffentliche Vorlage dazu erstellt worden, teilt Makiolla am heutigen Samstag auf seiner Homepage mit.

Er führt dazu aus: „Für mich ist es als demokratisch gewählter Amtsträger seit Beginn meiner Amtszeit selbstverständlich, meine Einkünfte offenzulegen. Insgesamt habe ich im vergangenen Jahr Nebeneinkünfte in Höhe von 7.562,60 € erhalten, die natürlich noch zu versteuern sind. Diese Vergütungen habe ich aufgrund meiner Tätigkeit in den Aufsichtsgremien folgender öffentlicher Unternehmen und Behörden erhalten: Westfälische Verkehrsgesellschaft (180 €), Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (240 €), Wirtschaftsförderungsgesellschaft (800 €), Emschergenossenschaft (625 €), Agentur für Arbeit Hamm (117,60 €) und Sparkasse UnnaKamen (5.600 €). Darüberhinaus habe ich als Landrat im Jahr 2015 ein Gehalt nach der Beamtenbesoldungsgruppe B 7 Stufe 1 bezogen. Nach Abzug von Steuern sind mir in 2015 insgesamt 86.078,90 € ausgezahlt worden.“

Kommentare (1)

  • fürst

    |

    Die Tätigkeiten in den genannten Aufsichtsgremien, öffentlichen Unternehmen und Behörden, sollten zu den schon mit den Bezügen entlohnten Amtsgeschäften zählen.
    Derartige Tätigkeiten verstehe ich als zu den Amtspflichten gehörend.

    Antworten

Kommentieren