Rundblick-Unna » Tolles 15. Entenrennen: 385 Gummischnattertiere gaben auf dem Mühlbach pitschnass alles

Tolles 15. Entenrennen: 385 Gummischnattertiere gaben auf dem Mühlbach pitschnass alles

Auf die Plätze, fertig – los mit den quietschgelben Quietscheentchen! Auf den wippenden Wellen des Mühlbachs konnten zwar die wenigsten Gummischnattertiere das Gleichgewicht halten, doch Hauptsache ankommen und das möglichst fix, notfalls auch in Schief- oder Bauchlage.

Einige Entchen probten auch tollkühn den Rückenschwimmer beim fröhlichen Familienevent am Ostersonntag im Mühlbachstadion, dem traditionellen Entenrennen – in diesem Jahr zum 15. Mal und wie immer ein Riesenspaß für alle. Auch für die Enten, nehmen wir mal an. 😉

Entenrennen Hauptfoto

Entenrennen groß

385 Schnattertiere gingen aufs Wasser, in zwei Schubkarren zum Start an den Mühlpfad gekarrt. Bei idealen Wettschwimmbedingungen – Wasserstand prima (sollte auch sein nach dem vielen Regen), Strömung dennoch nicht zu stark – kam das Siegerentchen nach knapp 20 Minuten pladdernass im Ziel an, gefolgt vom zweitplatzierten Gummitier mit gebührendem Abstand von über 5 Minuten.

Dann trudelten nach und nach die übrigen ein – das Schlusslicht bildete dann eine sprichwörtlich „lahme Ente“, die sich wahrhaft Zeit ließ mit ihren mehr als 40 Minuten. Das Abschlussentlein hielt es offenbar mit der ostasiatischen Weisheit: „Willst du dein Ziel schnell erreichen, lass dir Zeit.“ Fast eine Dreiviertelstunde für 900 Meter – aber Gemach, so viel Zeit muss einfach sein am Osterfeiertag.

Entenrennen 7

Entenrennen

In drei Kategorien wurden die Preise für die schönsten Enten vergeben: bis 5 Jahre,  6-12 Jahre und Erwachsene. Gewinne gab´s für den 1. bis 15. Platz und auch für die „lame duck“ natürlich einen Trostpreis! Als Siegerpreis winkte eine große Marienkäfersandkiste, als weitere Preise sorgten Gesellschaftsspiele, Rucksäcke, Fußball, Sandspielzeug für leuchtende Augen…. und die Großen freuten sich über einen prickelnden Sekt. „Bei Kuchen und Bratwurst war es ein perfekter Familiennachmittag“, freute sich Bärbel Risadelli, die stellvertretend für Ortvorsteher Paul Raupach die Siegerehrung vornahm.

Der Erlös kommt komplett der Jugendförderung des SSV Mühlhausen zugute. Darauf legt der Vorsitzende Sascha Thimens großen Wert, betont Bärbel Risadelli lachend. „Er rückt keinen Cent davon raus. Kinder, die vielleicht neue Fußballschuhe oder einen Trainingsanzug brauchen, werden aus diesem Fond unterstützt. Bei Jugendfahrten kann so auch unbürokratisch Kindern geholfen werden, die sonst vielleicht nicht hätten teilnehmen können.“

Ein klasse Nachmittag, freuen sich die Mühlhausener Organisatoren, mit ganz viel Spaß für alle, Action an der frischen Frühlingsluft, lecker was auf die Gabel – und alles für einen super-sinnvollen und wichtigen Zweck. Besser geht´s eigentlich nicht.

Entenrennen 4

HIER DIE SIEGERLISTEN:

Entenrennen Gewinner 1

 

Entenrennen Gewinner 2

– Für die Fotos danken wir Salvo Risadelli!


 

Kommentare (8)

Kommentieren