Rundblick-Unna » Taxifahrer aus Lünen im eigenen Wagen mit Messer überfallen

Taxifahrer aus Lünen im eigenen Wagen mit Messer überfallen

Plötzlich zog der Fahrgast ein Messer, der zweite schmetterte dem Taxifahrer die Faust ins Gesicht. Opfer eines räuberischen Überfalls im eigenen Taxi wurde heute Nacht ein 42jähriger Fahrer aus Lünen. Der Überfall passierte im nordöstlichen Dortmunder Stadtteil Derne. Die Täter flüchteten. Es waren zwei sehr junge Männer, ca. 17 und 18 Jahre alt, der eine nach Aussagen des Zeugen vermutlich Deutscher, der zweite Osteuropäer.

Der Taxifahrer aus Lünen erhielt kurz nach Mitternacht den Auftrag, einen Fahrgast an der Gahmener Straße in Höhe des Jugendcafes aufzunehmen. Dort angekommen, warteten zwei junge Männer auf das Taxi, stiegen ein und gaben Dortmund-Derne als Ziel der Fahrt an.

In Derne lotsten sie den Lüner in die Kornblumenstraße, ans Ende der Sackgasse. Als das Taxi dort gegen 0.45 Uhr anhielt, schlug plötzlich einer der beiden den Fahrer ins Gesicht, der andere bedrohte ihn mit einem Messer. Einen Angriff mit dem Messer wehrte der Lüner ab. Es kam zu einem Gerangel. Mit Gegenwehr hatten die Tatverdächtigen dann wohl offenbar nicht gerechnet: Sie flüchteten ohne Beute aus dem Taxi in Richtung Süden, wohin genau, konnte der Taxifahrer nicht mehr sagen.

Die Dortmunder Polizei sucht Zeugen, die die beiden Männer kennen oder Hinweise geben können. Sie wurden beschreiben als: 17-18 Jahre alt, 160-170 groß, schlank. Der Verdächtige, der zugeschlagen hat, war bekleidet mit hellem Sweat-Shirt mit Kapuze und wurde als vermutlich Deutscher beschrieben. Der mit dem Messer trug ein dunkles Kapuzensweat-Shirt, war vermutlich Osteuropäer und führte ein Messer mit.

Hinweise bitte an die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231 – 132 7441.

Kommentieren