Rundblick-Unna » Tafel-Architekt lobt Kooperation mit Unnaer Bauamt

Tafel-Architekt lobt Kooperation mit Unnaer Bauamt

Die Baugenehmigung für den Umbau des künftigen Tafel-Domizils hängt (wir berichteten). Doch das liegt nach Kenntnis des Architekten in diesem Fall nicht am Bauamt der Stadt Unna.

Der oftmals kritisierten Behörde zollt Michael Hessenkamp (im Bild li.), Baumeister für den Umbau des früheren Aldis an der Dorotheenstraße, im Gegenteil viel Lob: „Ich habe im guten Austausch mit dem zuständigen Sachbearbeiter Herr Bielefeld alle notwendigen Unterlagen eingereicht und die Zusammenarbeit als sehr angenehm wahrgenommen. Dass es nicht weitergeht, liegt am Kreis.“

Denn die Kreisverwaltung muss ihrerseits der Stadt signalisieren, dass die – aufwändigen – Umbauarbeiten des ehemaligen Discounters in eine Lebensmittelausgabe, -Vorratshaltung und ein Sozialcafé in Ordnung gehen. Architekt Michael Hessenkamp wunderte sich deswegen ein wenig darüber, dass Bürgermeister Werner Kolter auf eine Nachfrage im Rat sagte: Die Baugenehmigung werde erteilt, sobald alle Unterlagen eingereicht worden seien (wir berichteten). „Die Unterlagen sind vollständig“, unterstreicht auch Hessenkamp, was Tafel-Chefin Ulrike Trümper bereits gestern gegenüber unserer Redaktion erklärte.

Dass die Tafel und ihr künftiger Vermieter Helge Rosenstengel aus Fröndenberg (der die Immobilie über eine Stiftung erwarb) so dringend auf die Baugenehmigung warten, liegt einfach am Zeitdruck. Denn der Mietvertrag für die bisherigen Tafel-Räume an der Fliederstraße endet definitiv im Februar.

Tafel Unna Umbau

Kommentare (4)

  • Petter Uhlenbusch

    |

    Andere Projekte wuden in, -jüngster Vergangenheit-, viel schneller abgesegnet.
    Wo also liegt das Problem?

    Antworten

  • Cora

    |

    warum eine Baugenehmigung (ist doch Baubestand) und nicht nur eine Nutzungsänderung?
    Ist oder war der „Aldi“ nicht geeignet für Lebensmittel laden? Da haben doch hunderte, wenn nicht mehr Menschen täglich eingekauft. Ich auch. Was soll da groß umgebaut werden?
    Bitte um Aufklärung.
    Warum dieses „Affentheater“, die Bedürftigen brauchen und wollen da keinen Luxus. Kann „Uns“ das jemand erklären?

    Antworten

Kommentieren