Rundblick-Unna » „Stürz dich auf den Bücherstapel!“ 11 Jahre Sommerleseclub im ZiB

„Stürz dich auf den Bücherstapel!“ 11 Jahre Sommerleseclub im ZiB

Man kann es überall: Am Strand, in den Bergen, auf dem Schiff, im Flugzeug, in der Hängematte oder auf dem Sofa. Man braucht keinen Akku, keinen Strom und die Sonne blendet auf keinem Display. Neben dem Smartphone ist das Buch unschlagbar in seinen Möglichkeiten und der ideale Ferienspaß. Am 5. Juli startet wieder der Sommerleseclub in der ZiB-Bibliothek.

Das Büchereiteam freut sich über 11 Jahre Lesefreude im Sommerleseclub. Was mit:  „Schock Deine Lehrer – lies ein Buch! begann, findet sich nun im 11. Jahr wieder unter dem Motto: „Läuft bei Dir!“. Das Motto im 4. Jahr des Junior-Lese-Clubs lautet: „Stürz dich auf den Bücherstapel!“

Es geht nicht darum, möglichst viele und möglichst dicke Bücher zu lesen und dafür vielleicht sogar eine gute Note zu bekommen oder die Eltern glücklich zu machen. Es geht darum, Spaß an Geschichten zu finden und ganz nebenbei etwas für das flüssige Lesen und den eigenen Ausdruck zu tun oder die Fantasie anzuregen.

Die Bibliothek hat auch in diesem Jahr sowohl für die Grundschulkinder wie auch für die Jugendlichen eine bunte Auswahl von Büchern zusammengestellt: Krimis, Fantasy, Lustiges, Liebe oder der ganz normale Alltagswahnsinn. Bücher für Leseanfänger, Bücher für Lesemuffel, Bücher für Leseratten, jeder Schwierigkeitsgrad ist vertreten.

Die Sommerleseclub-Urkunde bekommen auf Wunsch alle, die es geschafft haben, in den Ferien drei Bücher zu lesen und die entsprechenden einfachen Fragen zum Buch mündlich zu beantworten.

Die weiterführenden Schulen vermerken das Zertifikat auf dem nächsten Zeugnis und die Lehrerinnen und Lehrer der Grundschulen finden die Teilnahme sicherlich auch gut.

Los geht es am 05. Juli 2016, die Anmeldung ist während der gesamten Ferien möglich, persönlich oder unter www.sommerleseclub.de.

Diesjährige Neuerung:
Am Schluss gewinnt die Schule mit den meisten erfolgreichen Teilnehmern eine Autorenlesung.

Kommentieren